Kammerorchester-Konzert in der Delmenhorster Stadtkirche – Werke von Reinecke und Beethoven

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das 26-köpfige Kammerorchester der Musikschule der Stadt Delmenhorst (MSD) gibt am Mittwoch, 21. Februar 2024, ein Konzert in der Stadtkirche. Auf dem Programm stehen zwei große Werke der klassischen Orchesterliteratur. Beginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Carl Reinecke zählt heute zu den eher unbekannteren Komponisten, war allerdings zu seinen Lebzeiten Ende des 19. Jahrhunderts überaus beliebt und viel gespielt. Darauf weist die Musikschule in der Ankündigung hin. Sein Schwanengesang ist die Ballade für Flöte und Orchester op. 288, das die junge Flötistin und MSD-Schülerin Jette Herchenröder als Solistin mit dem Orchester im 200. Geburtsjahr des Komponisten vorstellen wird.

Jette Herchenröder ist mehrfache Preisträgerin beim Wettbewerb „Jugend musiziert“, hat an der MSD die studienvorbereitende Ausbildung absolviert und studiert derzeit in Oldenburg.

Ludwig van Beethovens 1. Sinfonie C-Dur op. 21 aus dem Jahre 1800 weist noch stark auf die Vorbilder Wolfgang Amadeus Mozart und Joseph Haydn hin, kündigt aber bereits das Wegweisende in Beethovens weiterem Schaffen an.

Jugendliche Lebenslust des jungen Beethoven

Jugendliche Lebenslust kennzeichnet das frühe Werk des damals 30-Jährigen und eben diese Jugendlichkeit wird im Ensemble des Kammerorchesters zu hören sein, das vornehmlich aus Schülerinnen und Schülern der MSD besteht.

Die Leitung hat Leonard Trommel, der in Bremen und Frankfurt mit Schwerpunkt Barockcello studiert hat und nun an der städtischen Musikschule als hauptamtliche Lehrkraft für Violoncello und Orchesterleitung tätig ist.

 

Termin:

Mittwoch | 21. Februar 2024 | 19 Uhr

Stadtkirche | Kirchplatz 20

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert