Sponsorentreffen zum 24-Stunden-Burginsellauf – Positive Bilanz für 2018 – Ausblick auf 2019

01. 11. 2018 um 08:56:03 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Um über den 24-Stunden-Burginsellauf zu sprechen, trafen sich die Sponsoren der Veranstaltung. In entspannter Runde tauschten sie sich über die diesjährige Ausgabe der Veranstaltung aus. Zudem gab es einen ersten Ausblick auf die Ausgabe im kommenden Jahr.
 
Vertreten waren zahlreiche bekannte Firmen: Divabau, Stadtwerkegruppe Delmenhorst, IKK Classic, DRK Kreisverband Delmenhorst, Inkoop und Delbus zählten dazu.
 

Lauf-Club mit Andrang zufrieden

Birgit Woltjen-Ulbrich, 1. Vorsitzende vom Lauf-Club 93, der die Läufe organisiert, zeigte sich zufrieden mit der Ausgabe dieses Jahr: “Unser Ergebnis ist positiv.” Beim 15. Lauf hätten fast 200 Einzelläufer mitgemacht – ein Rekord für Delmenhorst.
 
Auch 53 Mannschaften nahmen teil. Insgesamt gut 800 Teilnehmer drehten ihre Runden durch die Graft. “Wir sind jetzt erstmal eine ganz feste Größe im Einzellauf. Ich glaub, das machen wir ganz optimal in Delmenhorst.” Laut der Vorsitzenden komme die Mischung aus Sport und Unterhaltung komme gut an. Nur das etwas schwüle Wetter während des Laufs habe die Laufleistungen etwas gemindert.
 

2019 kein Feuerwerk

Etwas bedauerte Woltjen-Ulbrich, dass künftig keine Feuerwerke mehr zum Lauf durchgeführt werden dürfen. Die Politik hatte die zwischen dem 1. März und dem 15. August verboten, weil in der sogenannten Brut- und Setzzeit sonst zahlreiche Vögel in der Graft beim Brüten und der Jungenaufzucht gestört werden könnten. Nur für den traditionsreichen Frühjahrs-Kramermarkt gibt es eine Ausnahme.
 
Laut Stadtwerke-Prokurist und Lauf-Club-Pressesprecher Dieter Meyer gibt es schon Ideen, um das Feuerwerk durch eine andere Attraktion zu ersetzen. Konkret seien die Planungen aber noch nicht.
 

Kabarettist Dieter Baumann gibt 2019 Startschuss

Während Fans auf das Feuerwerk verzichten müssen, wird das Rahmenprogramm erweitert. Am 21. Juni, einen Tag vor Laufbeginn, tritt Dieter Baumann mit seinem neuen Programm in der Markthalle auf. Der ehemalige Profiläufer und Kabarettist soll dabei nicht nur übers Laufen sprechen, sondern auch selbst auf einem Laufband aktiv sein. “Sein Programm ist der Hammer”, findet Meyer.
 
Zudem wird Baumann den Startschuss zum Lauf geben und einige Runden mit den anderen Läufern drehen.
 

Drei Spenden übergeben

Von den Einnahmen wurden drei Spenden für gemeinnützige Einrichtungen in der Stadt bezahlt. Je 1.000 Euro erhielten das Delmenhorster Institut für Gesundheitsförderung, der Kriminalpräventive Rat und die Jugendkirche Sankt Paulus. “Das ist eine Investition in gute Projekte”, fand Meyer.
 
Der 16. Lauf 2019 wird vom 22. bis 23. Juni stattfinden. 93 Einzelläufer, 5 Erwachsenen- und eine Schülermannschaft haben sich laut Woltjen-Ulbrich schon angemeldet. Es sollen wieder 200 Einzelläufer und 80 Mannschaften mitmachen dürfen. Anmeldungen und Infos gibt es auf der Homepage zum 24-Stunden-Burginsellauf.
 
Foto: Jeweils Spenden von 1.000 Euro erhielten das Delmenhorster Institut für Gesundheitsförderung, der Kriminalpräventive Rat und die Jugendkirche Sankt Paulus beim gestrigen Sponsorentreffen vom 24-Stunden-Burginsellauf.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare