Nach Brand im Mehrparteienhaus an der Mühlenstraße in Delmenhorst: Mögliche Brandstiftung und Zeugenaufruf

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Gemeinsam mit einem Brandsachverständigen haben Brandursachenermittler der Polizei das Mehrfamilienhaus in der Mühlenstraße in Delmenhorst am Donnerstag, 08. Februar 2024, aufgesucht. Der Ort, wo das Feuer entstand, steht nun fest.

Wie die Polizei mitteilt, konnte als Brandursprungsort ein separates Abteil im Keller des Hauses ausgemacht werden. Einen technischen Defekt als Brandursache schlossen die Experten aus. Vielmehr gehen sie von einer Brandstiftung aus und suchen in diesem Zusammenhang nach Zeugen.

Wer hat etwas gesehen?

Wer am Donnerstag, 01. Februar 2024, Personen gesehen hat, die zur Brandzeit das Mehrfamilienhaus an der Mühlenstraße, Ecke Welsestraße, verlassen haben, wird gebeten, sich unter 04221/1559-0 mit der Polizei Delmenhorst in Verbindung zu setzen.

Haus über Wochen unbewohnbar

Im Keller sind durch das Feuer Versorgungseinrichtungen zerstört worden, deren Instandsetzung mehrere Wochen in Anspruch nehmen wird. Für diese Zeit ist das Haus nicht bewohnbar. Es wird von einem Schaden in Höhe von mindestens 50.000 Euro ausgegangen.

 

Video vom Brandtag:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anzeige
Anzeige
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert