Iftar-Empfang in der Mevlana-Moschee – Gäste aus Politik und Verwaltung

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

In der Mevlana-Moschee in der Breslauer Straße in Delmenhorst wurde am 27. März 2024 ein Iftar-Empfang ausgerichtet. Neben Oberbürgermeisterin Petra Gerlach nahm unter anderem auch die türkische Vize-Generalkonsulin Ezgi Ertan Bayram daran teil.

Das festliche gemeinsame Mahl, das die spirituelle Atmosphäre des Iftars widerspiegelte, schuf eine warme und einladende Atmosphäre, in der die Gäste die einzigartige kulturelle und religiöse Vielfalt Delmenhorsts feiern konnten, wie die Mevlana-Moschee mitteilt.

Zu den Ehrengästen zählten neben Oberbürgermeisterin Petra Gerlach unter anderem auch die stellvertretende türkische Generalkonsulin Ezgi Ertan Bayram, Pastorin Svenja Lange von der Gemeinde „Zu den 12 Aposteln“ sowie Vertreter der Politik und der Stadtverwaltung und der Moschee-Gemeinde Bremen.

Das Iftar-Mahl ist das Mahl, das während des Fastenmonats Ramadan von Muslimen nach Sonnenuntergang eingenommen wird.

Die Veranstaltung bot also eine gute Gelegenheit, die Bedeutung von Zusammenhalt, Vielfalt und interreligiösem Dialog zu betonen. So konnte die gegenseitige Wertschätzung zwischen den verschiedenen Gemeinschaften vertieft und die Bedeutung von Solidarität und Zusammenarbeit in unserer Stadt hervorgehoben werden.

Bild ganz oben: Neben Oberbürgermeisterin Petra Gerlach (li.) zählte unter anderem auch die türkische Vize-Generalkonsulin Ezgi Ertan Bayram (2.v.re.) zu den Gästen, die der Vorsitzender der Moschee-Gemeinde Mustafa Yalcin (2.v.li.) bergrüßen konnte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert