Für Brückensanierung am Heidkruger Weg Moltkestraße aufgeschoben? Politik möchte andere Finanzierung

26. 06. 2019 um 14:27:19 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Mit der Sanierung der Brücken am Heidkruger Weg befasste sich gestern (25. Juni) der Finanzausschuss. Dabei hatten die Ausschussmitglieder keinen Zweifel an der Notwendigkeit der Maßnahme. Nur die Herkunft der Mittel missfiel einer Ratsfrau.
 
Die beiden Brücken befinden sich am Heidkruger Weg neben der Bahnstrecke Richtung Bremen. Über 300.000 Euro kostet ihre Sanierung. Der Löwenanteil entfällt dabei auf das Exemplar an der Bäke mit 303.000 Euro. Für die Brücke hinter dem Bahnhof Heidkrug rechnet die Verwaltung mit weiteren 27.000 Euro an Kosten.
 

Moltkestraße soll nicht für Brückensanierung verschoben werden

Annette Kolley (SPD) störte sich daran, dass als Gegenfinanzierung Mittel herangezogen wurden, die eigentlich für die Sanierung der Moltkestraße gedacht waren. Dort sollten die Arbeiten auf 2021 verschoben werden. “Die Moltkestraße wird immer wieder aufgeschoben”, ärgerte sie sich. Sie bat um eine Prüfung, ob die Mittel nicht aus einer anderen Quelle abgezogen werden könnten.
 
Mit einer Enthaltung nahm der Ausschuss den Antrag mit Kolleys Änderung an. Ob die Verwaltung eine andere Möglichkeit findet, Mittel aus dem Haushalt umzuschichten, ist noch nicht abzusehen. Neue Schulden werden für die Brückensanierung wahrscheinlich nicht aufgenommen. Auch für eine Flutlichtanlage im Stadion Düsternort stimmte der Ausschuss gestern für eine Umverteilung aus dem Haushalt.
 

Verschiebung der Brückensanierung nicht möglich

Laut Begründung der Verwaltung steigen die Baukosten für Projekte stetig, da die gute Konjunktur für volle Auftragsbücher bei Bauunternehmen sorge. Mit der “Verpflichtungsermächtigung” für die Brücken soll daher jetzt die Ausschreibung gestartet werden. Die erste Ausschreibung war nach dem Ausstieg des günstigsten Bieters aufgehoben worden. Eine Fertigstellung bis 2020 ist geplant.
 
Ein Bau nächstes Jahr würde vermutlich teurer ausfallen. Zugleich habe die Deutsche Bahn angekündigt, den Haltepunkt Heidkrug 2021 umzubauen. Eine Brückensanierung parallel dazu sei nicht möglich – und daher auch deswegen Eile bei der Maßnahme geboten.
 
Foto: Die Brücken am Heidkruger Weg am Bahnhof sollen saniert werden.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare