FDP will Pavillon am ZOB beleben – Kulturinfos und Ticketverkauf

30. 06. 2020 um 08:53:09 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Die Delmenhorster FDP hat eine konkrete Idee, was mit dem leerstehenden Pavillon am ZOB geschehen könnte. Sie möchte dort Informationen über Tourismus- und Kulturangebote bündeln und einen Ticketverkauf etablieren.

Die Gruppe FDP/UAD im Delmenhorster Stadtrat hat bei der Stadtverwaltung einen Antrag eingereicht, dass die Stadtverwaltung überprüfen möge, ob dort nicht die städtischen Dienstleistungen Touristen- und Kulturinformationen angesiedelt werden könnten. Zudem könne dort nach Vorstellungen der FDP auch ein zentraler Ticketverkauf für Kulturveranstaltungen stattfinden. Zudem sollte dort der Ticketverkauf der städtischen Kulturträger einschließlich der Konzert- und Theaterdirektion dort zusammengefasst werden.

Zu prüfen sei laut Antragsteller Murat Kalmis auch, ob das Projekt von der Stadt gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung und evtl. weiteren städtischen Töchtern, etwa den Stadtwerken, der ADG, der GSG und der Jugendhilfe gemeinsam betrieben werden könne.

Den aktuellen Standort der Touristeninformation im Rathaus hält die FDP für suboptimal, weil er weit weg von den Besucherströmen von Bahnhof und ZOB liege und, so wörtlich, an die „eingeschränkten Öffnungszeiten des Rathauses“ gebunden sei.

Die im Rathaus frei werdenden Räumlichkeiten könnten, so die Überlegungen der FDP, womöglich an Teile der Wirtschaftsförderung vergeben werden. Sollte der Pavillon am ZOB nicht saniert werden können, schlägt die FDP einen Neubau an der Stelle vor.

 

Foto oben: Wie soll die Nachnutzung des Pavillons am ZOB aussehen? Die FDP setzt sich für eine Bündelung der Tourist- und Kulturinfos sowie für einen Ticketverkauf ein.

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare