Betrunken und ohne Führerschein – Polizei zieht 41-jährigen Fahrer aus dem Verkehr

30. 06. 2020 um 14:25:31 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Wie die Polizei Delmenhorst mitteilte, zogen die Beamten am Montag, 29. Juni, gegen 1.50 Uhr einen Fahrer aus dem Verkehr, der nicht nur ohne Fahrerlaubnis unterwegs war, sondern noch dazu mit einem Alkoholpegel von 1,47 Promille fuhr.

Laut Polizei fiel der 41-jährige Fahrer den Polizisten durch seine sonderbare Fahrweise auf. Noch dazu war seine Beleuchtung defekt. Gegen 1.50 Uhr befuhr der Mann mit seinem Pkw die Friedrich-Ebert-Straße. In Höhe der Cramerstraße hielten die Polizisten ihn an. Der Fahrer wurde aufgefordert, sich auszuweisen. Dabei machte er in verwaschener Aussprache deutlich, dass er auf einer Party war. Einen Führerschein konnte er nicht vorweisen, da er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

Strafverfahren eingeleitet

Gegen den 41-jährigen Mann, der aus Bremen stammt, wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,47 Promille. Ihm musste eine Blutprobe entnommen werden. Um die Weiterfahrt zu verhindern, wurden die Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Bild: In Delmenhorst wurde ein Fahrer aus Bremen aus dem Verkehr gezogen. Er stand unter Alkoholeinfluss und besaß keinen Führerschein.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare