Brand in Mehrfamilienhaus in der Oldenburger Straße – Haus derzeit unbewohnbar

10. 05. 2021 um 15:47:51 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

In der Oldenburger Straße nahe der Rudolf-Königer-Straße ist es am Montagnachmittag gegen 17 Uhr zu einem Brand gekommen. In einem Achtparteienhaus brannten drei Dachgeschosswohnungen und der Dachstuhl aus. Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr und die Freiwilillige Feuerwehr Stadt mit 2 Drehleitern.

Ausgehend von einer ausgebauten Dachgeschosswohnung im hinteren Bereich kam es zu einem Brand, bei dem die ganze Wohnung sowie zwei weitere Wohnungen der Etage sowie der Dachstuhl ausbrannten. Die darunter liegenden Wohnungen wurden durch das Löschwasser erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Zwar hatte die Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle. Es kam allerdings zu einer starken Rauchentwicklung. Zudem drohte die stark Hitzeentwicklung auf das Nachbargebäude überzugreifen, weswegen das Dach geöffnet und die Situation kontrolliert wurde. Die Bewohner des Nachbarhauses wurden durch Einsatzkräfte evakuiert.

Das vom Brand betroffene Haus ist nun unbewohnbar. Alle Bewohner des Brandhauses konnten sich in Sicherheit bringen. Der Bewohner der Brandwohnung war nicht in seiner Wohnung und kam von einem Spaziergang heim als das Feuer wütete. Die Bewohner des beanchbarten Hauses wurden ebenfalls evakuiert.

Die Brandursache ist unklar, der Brandort wird beschlagnahmt. Der Sachschaden am Haus, das wohl kernsaniert werden muss, wird auf 1 Million Euro geschätzt. Der Bereitschaftsdienst der Stadt Delmenhorst kümmert sich um eine Unterbringung der Bewohner. Zumindest bis zum morgigen Dienstag, 11.05.2021 bleibt die Oldenburger Straße zwischen Rudolf-Königer-Straße und Ludwig-Kaufmann-Straße stadteinwärts gesperrt.

Bild: NonstopNews

 

Hinweis: Der Artikel wurde mehrfach aktualisiert.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare