Autounfall unter Alkoholeinfluss in Delmenhorst – Sachschaden in fünfstelliger Höhe

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ein Mann unter Alkoholeinfluss hat am Mittwoch, 20. März 2024, gegen 19.30 Uhr, in Delmenhorst einen Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden verursacht. Personen wurden dabei glücklicherweise nicht verletzt.

Der 37-jährige Delmenhorster befuhr die Moorkampstraße mit einem Pkw in Richtung Elbinger Straße. Kurz hinter der Autobahnunterführung kollidierte er zunächst seitlich mit einem am Straßenrand geparkten Opel einer 53-jährigen Delmenhorsterin und fuhr anschließend auf das Heck eines ebenfalls geparkten Audi eines 59-jährigen Delmenhorsters auf.

Sowohl der Pkw des Unfallverursachers als auch der Audi waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Es entstanden Schäden in Höhe von mindestens 13.000 Euro.

Gegenüber der Polizei gab der 37-Jährige an, durch die Bedienung seines Mobiltelefons abgelenkt gewesen und deshalb mit den geparkten Fahrzeugen kollidiert zu sein. Da von ihm aber Alkoholgeruch ausging, wurde ihm die Durchführung eines entsprechenden Tests angeboten. Dieser ergab einen Atemalkoholwert von 1,15 Promille.

Gegen den Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Die Entnahme einer Blutprobe war erforderlich. Außerdem beschlagnahmte die Polizei den Führerschein des 37-Jährigen.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert