Ab Freitag rollt die Eisenbahn durch die City – Ersatz für entfallene Kinderbahn

24. 11. 2021 um 15:22:19 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Ab Freitag wird aller Voraussicht nach wieder eine Kindereisenbahn durch die Delmenhorster Innenstadt rollen können. Kaufleute-Sprecher Christian Wüstner hat sich dafür eingesetzt und sich um die Finanzierung einer Ersatzbahn gekümmert.

Die Kindereisenbahn, die zur Weihnachtszeit seit Jahrzehnten durch die Delmenhorster Innenstadt rollt, konnte in diesen Jahr nicht mehr durch die dwfg organisiert werden, da die Betreiberfamilie die Bahn verkauft hat. Eine Ersatzlösung gab es nicht.

„Ich habe in den Medien gelesen, dass es nicht klappt. Ich konnte das nicht hinnehmen“, sagt Christian Wüstner, der selber Kinder hat und sich für sie ebenso wie die zahlreichen weiteren Kinder in Delmenhorst wünschte, dass wieder eine Bahn durch die City tuckert.

Also machte er sich daran, eine andere Bahn zu organisieren – und kümmerte sich auch um die Finanzierung. Rund 10 Geschäfte unterstützen die Anmietung finanziell, die dwfg gibt 5.000 Euro dazu. 15.500 Euro kostet die Anmietung der Bahn laut Wüstner einschließlich Fahrer, Versicherung und Transport insgesamt. Sollte es einen Lockdown geben und die Bahn nicht mehr fahren können, hat Wüstner sich abgesichert. „Der Vertrag ist wöchentlich kündbar.“

„Großartiges Delmenhorst“

– Start voraussichtlich am Freitag

„Es zeigt, wie großartig Delmenhorst ist“, sagt Christian Wüstner, “dass man mit vereinten Kräften innerhalb einer Woche so etwas auf die Beine stellen kann.” Die Bahn wird am Donnerstag aus dem nordrheinwestfälischen Hagen abgeholt. Wüstner geht davon aus, dass zeitnah die entsprechenden städtischen Genehmigungen erteilt werden können, sodass die Bahn wohl bereits am Freitag ihre ersten Runden drehen kann. “Fahrkarten” dafür will der Kaufkeutesprecher in Kürze kostenlos an die örtlichen Geschäfte verteilen. Auch eine Halltestelle muss er noch organsieren – das alles im stressigen Weihnachtsgeschäft. “Es gibt Kollegen, die fragen mich, wie machst du das?! Aber es muss halt gehen”, so Wüstner.

Anschaffung einer eigenen Bahn?

Für die Zukunft kann sich Christian Wüstner vorstellen, dass möglicherweise mit vereinten Kräften eine eigene Bimmelbahn für die Stadt angeschafft werden könnte. Diese könnte dann nicht nur zur Vorweihnachtszeit zum Einsatz kommen, sondern zum Beispiel auch an den verkaufsoffenen Sonntagen durch die City rollen, so die Vorstellung von Wüstner. “Doch das ist Zukunftsmusik. Heute geht es erst einmal darum, dass wir die Bahn für dieses Jahr nach Delmenhorst bekommen.”

 

Foto oben:
Für die Kindereisenbahn (Archivbild), die dieses Jahr nicht zum Einsatz kommt, gibt es kurzfristig Ersatz.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Juhu vielen Dank an alle die mitgeholfen haben Kinderträume zu erfüllen.