4. Delmenhorster Oktoberfest begeistert Besucher – Großes Festzelt nahezu ausverkauft

11. 09. 2018 um 14:18:11 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Letzten Samstag, 8. September, fand im großen Festzelt an der Divarena bereits das 4. Delmenhorster Oktoberfest statt. Abwechslungsreiche Musik trieb die Gäste auf die Tanzfläche und brachte diese zum Beben.
 
Pünktlich um 17 Uhr öffnete das Festzelt. Für die Eingangskontrollen gab es zwei Schlangen, einmal für die Gäste mit normalen Eintrittskarten auf der rechten und für VIP-Gäste auf der linken Seite. Letztere war anfangs deutlich länger. Im Hintergrund lief zunächst Musik vom Band, darunter auch Klassiker wie „Heidi, Heidi deine Welt sind die Berge“.
 

Gäste schnell in Feierlaune

Schon nach einer guten halben Stunde gab es im VIP-Bereich, der im hinteren Teil des Zelts auf einem Sockel leicht erhöht lag, das erste Zuprosten über mehrere Tische hinweg. Bis zum offiziellen Beginn gegen 18 Uhr war das Zelt schon gefüllt. Traditionsbewusst erschienen die meisten Besucher in Dirndl oder Hemd und Lederhosen gekleidet zum Fest.
 
Wiesn-DJ Paddy und Divarena-Mitarbeiterin Lisa-Marie Nistler animierten die Besucher bis zum Fassanstich gegen 18.15 Uhr. Den wiederum übernahmen Oberbürgermeister Axel Jahnz (SPD) und Axel Langnau, der Geschäftsführer der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft (dwfg). Weder beim ersten, zweiten, dritten oder vierten Versuch wollte es ihnen glücken, aber schließlich gab das Holz doch nach.
 
Jahnz sprach in diesem Rahmen von einer super Veranstaltung und begrüßte ausdrücklich seine Kollegin Alice Gerken, Bürgermeisterin von Ganderkesee, die sich unter den Teilnehmern befand und mitfeierte.
 

Mit „Atemlos“ von Helene Fischer begann der Tanzabend

Nun wechselten sich die Live-Band Impuls, die mehrfach von The HornetZ, drei Bläsern mit Posaune, Saxophon und Trompete begleitet wurde, und Wiesn-DJ-Paddy bei der musikalischen Unterhaltung immer wieder ab. Schlager, Neue Deutsche Welle, weitere Hits aus den 80er und auch 90er Jahren und aktuellere Songs kamen zum Einsatz.
 
Als Impuls „Atemlos“ von Helene Fischer spielte, fingen erstmals zahlreiche Besucher an, das Tanzbein zu schwingen. Fortan war die Tanzfläche immer besetzt. Zudem wurden einige Polonaisen durchgeführt. Beim Mallorca-Hit „Johnny Däpp“ von Lorenz Büffel stiegen die meisten Leute gar auf die Sitzbänke und hüpften darauf im Takt zur Musik mit.
 

Bierpreis unverändert

Für das leibliche Wohl der Gäste sorgte das Fleischerfachgeschäft Hemmerling an einem Verkaufsstand mit Brezeln, Brötchen mit Bauernbratwurt, Haxenfleisch oder Leberkäse und Speckkartoffel- und Krautsalat. Ein Maß Bier kostete zehn Euro, genau wie im letzten Jahr. Auf Nachfrage sagte Louisa Kubicek vom Divarena-Team, das noch Tickets für geschätzt ein bis zwei Tische übrig geblieben seien, also Platz für knapp 15 bis 20 weitere Personen bestand.
 

Erfolgreicher Abschluss

Am Ende versammelten sich alle Beteiligten von der Divarena auf der Bühne und verabschiedeten sich mit viel Konfetti und der Umdichtung des Refrains von Peter Wackels Hit „Scheiss drauf!“, wo es statt Mallorca nun „Oktoberfest ist nur einmal im Jahr“ hieß. Die Gäste sangen den Song noch minutenlang weiter.
 
Ob es kommendes Jahr eine Neuauflage des Divarena-Oktoberfestes geben wird, hat die Divarena noch nicht bekannt gegeben. Ursprünglich sollte nach der Feier letztes Jahr Schluss mit den Oktoberfesten sein.
 
Bild: Oberbürgermeister Axel Jahnz (SPD) und dwfg-Geschäftsführer Axel Langnau (vorne v.l.) eröffneten das Fest per Bierfassanstich.
 

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare