„Tag der Helfer“ am 7. Mai rund um die Divarena – Ausführliche Programm-Infos und Preview-Video

27. 04. 2017 um 15:38:53 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Am 7. Mai 2017 findet von 11 bis 17 Uhr der „Tag der Helfer“ statt. Dann präsentieren sich Feuerwehr, THW, Rettungskräfte, Bundeswehr, weitere Organisationen sowie Rettungstechnikfirmen auf den Flächen rund um die Divarena. Das Motto in diesem Jahr lautet „Gemeinschaft und Zusammenarbeit“, das unter anderem mit einer spektakulären Großübung verdeutlicht wird, die mit vier Kameras gefilmt und auf eine Videowand übertragen wird.
 
Der „Tag der Helfer“ dürfte wohl auch in seiner fünften Auflage wieder ein unvergesslicher Erlebnistag für die ganze Familie werden. Mehr als 40 verschiedene Organisationen und Aussteller mit über 300 beteiligten Personen präsentieren sich und ihre Arbeit. Der beliebte Zuschauermagnet, der Rettungshubschrauber „Christoph Weser“ startet und landet wie bereits in den Vorjahren im Neuen Deichhorst. Wenn der Helikopter nicht gerade unterwegs zu einem Einsatz ist, ist er in der einsatzfreien Zeit aus nächster Nähe zu besichtigen.
 

Großübung mit Bus und Videoleinwand

Neben dem Einsatz des Helis verspricht auch das Programm des „Tags der Helfer“, der vom TV-Nachrichtendienstleister NonstopNews veranstaltet wird, allerhand Action. Auf der Aktionsfläche A1 wird zum Beispiel um 12 Uhr folgende Großübung gezeigt: Ein Linienbus ist frontal mit einem Auto zusammengestoßen, der PKW klemmt unter dem Bus fest, ein weiteres Auto ist aufgefahren. Personen sind eingeklemmt, Buspassagiere sind verletzt und stehen unter Schock. Es ist ein Einsatz für die Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Delmenhorst, der Johanniter Unfall-Hilfe, des DRKs und des THWs.
 
Sie werden mit Martinshorn und Blaulicht auf das Gelände fahren, Verletzte versorgen und Eingeklemmte befreien. Und ein sppezieller Rettungshund, ein sogenannter Mantrailer, wird anschließend nach einem der Unfallopfer suchen, der sich unter Schock von der Verletztensammelstelle entfernt hat.
 

Vier Kameras sorgen für Einblicke

„Die Großübung wird mit mindestens vier Kameras mit Funktechnik gefilmt, auch im und hinter dem Bus und auf eine Videowand übertragen“, sagt Veranstalter Gerrit Schröder. Beginn der Großübung ist um 12 Uhr, die Vorbereitungen beginnen bereits um 11 Uhr.
 

Vorträge und Filmvorführungen

Im Saal der Divarena gibt es zudem Fachvorträge und Filmvorführungen. Auch der Zivilcourage-Preis „Alltagsheld 2017“ wird verliehen. Der deutsche Verkehrssicherheitsrat rückt zudem mit einem Aufprallsimulator an und erläutert den Probanden auf dem Gurtschlitten nach einem inszenzierten Frontalcrash, welche Kräfte gewirkt haben. Die DEKRA bringt für Feuerwehrleute und Fahrer mit LKW-Führerschein einen hochmodernen Fahrsimulator mit, mit dem geübt werden kann, wie man eine Rettungsgasse durchfährt.
 
Auf der Aktionsfläche „Technik“ werden Schrottautos fachmännisch auseinandergeschnitten, Einsatzkräfte in Schutzkleidung können hier wieder modernste Technik eines führenden Herstellers testen. Weitere Fachhändler stehen Einsatzkräften zudem im Messebereich beratend zur Seite.
 

Erlebnistag für die Familie

Der „Tag der Helfer“ spricht aber nicht nur Fachpublikum an, sondern ist vor allem auch ein Erlebnistag für die ganze Familie.
 
Damit die „Kleinen“ nicht zu kurz kommen, hat der Verein „Stars for Kids e.V“ in diesem Jahr große Feuerwehr-Hüpfburgen organisiert. Auch viele Hilfsorganisationen bieten spezielle Mitmach-Aktionen für die potenziellen Retter von Morgen. „Es gibt auch eine Kinder-Helfer-Rallye“, erklärt Gerrit Schröder. Mit einem kleinen Pass ausgestattet, der am Eingang zum Veranstaltungsgelände verteilt wird, können die Kleinen Stempel bei den verschiedenen Ausstellern sammeln und so zum „Kinder-Helfer“ werden.
 

Technik zum Staunen

Erstmals präsentiert der Abschleppspezialist Koopmann sein schweres Bergungsgerät samt Kran. In einer Aussichtsgondel von Holler-Krane kann derweil die Aussicht aus 60 Metern Höhe genossen werden. Unten am Boden zeigt die Bundeswehr vom Adelheider Logistikbataillon 161 unter anderem seinen Bergepanzer.
 

Rettungshunde zeigen ihr Können

Natürlich sind aber auch wieder tierische Retter dabei: Gleich drei Rettungshunde-Einheiten zeigen auf der Aktionsfläche A2, der Hundeaktionsfläche, in stündlichen Vorführungen, wie Vermisste aufgespürt werden können. Für Liebhaber von Einsatzfahrzeugen sind wieder mehrere historische Feuerwehrfahrzeuge dabei, etwa ein Feuerwehrfahrzeug von 1957 aus Hilferse im Landkreis Gifhorn. Zudem kommen wieder diverse amerikanische Streifenwagen eines bundesweiten Vereins zu einem Treffen nach Delmenhorst.
 

Zeit zum Erleben mitbringen

Auf dem Vorplatz der Divarena lädt wieder ein großer kulinarischer Marktplatz zum Verweilen und zum Stärken ein. Am „Tag der Helfer“ wird zum zweiten Mal der Zivilcourage-Preis der Stadtwerkegruppe Delmenhorst verliehen. Seit Januar kann online abgestimmt werden, wer „Alltagsheld 2017“ werden soll. Um tatsächlich alle Attraktionen erleben zu können, empfiehlt der Veranstalter übrigens, den gesamten Tag von 11 bis 17 Uhr einzuplanen, da es immer wieder neue Aktionen zu bestaunen gibt.
 
 

Verkehrsanbindungen:

Parkplätze stehen am Einkaufszentrum „Neues Deichhorst“ zur Verfügung. Der Bus der Linie 216 fährt zudem stündlich das Veranstaltungsgelände an. Weitere Infos mit täglichen News auf Tag der Helfer.
 
 

Foto oben: Freuen sich stellvertretend für viele weitere Teilnehmer auf den Tag der Helfer (v.l.): Marcel Kolter, Johanniter Unfall-Hilfe (JUH), Florian Schulz (DRK), Stefan Faßhauer (JUH), Ilga Dreikorn (Rettungshunde/Ortungstechnik der Feuerwehr Lemwerder), Florian Nicolaysen im LKW (Freiwillige Feuerwehr der Stadt Delmenhorst), Veranstalter Gerrit Schröder (NonstopNews), Christoph Becker (Divarena).

Tag der Helfer
7. Mai 2017, 11 bis 17 Uhr
Veranstaltungszentrum Divarena und Außenflächen
Parken: Deichhorst-Center
Busanreise: Delbus-Linie 216 verkehrt stündlich
Infos: www.tagderhelfer.de

 
 

Das Programm am 7. Mai 2017:
Filme-und-Vorträge

 
H I E R den Flyer mit dem kompletten Programm und dem Lageplan als PDF herunterladen.
 
 
Eine Preview von NonstopNews auf den “Tag der Helfer”:

 
 
Kurzinterview mit NonstopNews-Geschäftsführer Gerrit Schröder:

 




Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Werbung