Zu viele Schaulustige – Weihnachtshaus löscht bereits am ersten Tag die Lichter

30. 11. 2020 um 09:27:05 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Bereits am ersten Tag, an dem das Delmenhorster Weihnachtshaus hell erstrahlte, musste Hausbesitzer Sven Borchart die Lichter auch schon wieder löschen. Grund dafür waren die zu großen Menschenmassen, die sich dicht gedrängt vor dem Haus versammelten.

Eigentlich hatte es etwas Licht in diese dunkle Jahreszeit bringen sollen. Ab dem 1. Advent erstrahlt das Delmenhorster Weihnachtshaus für gewöhnlich jeden Abend in vollem Glanz und ist deshalb inzwischen auch über Delmenhorsts hinaus bekannt. Aufgrund des zu großen Menschenandrangs, mussten die rund 60.000 Lichter aber bereits am ersten Abend wieder abgeschaltet werden. Über hundert Schaulustige hatten sich in der Brechtstraße vor dem Lichterhaus versammelt. Zusätzlich versuchten zahlreiche Autofahrer, durch die Menschenmengen zu kommen, um sich das Haus aus dem Auto heraus anzusehen. Letzter Ausweg war die Polizei, welche die Straße für weitere Besucher sperrte. Gemeinsam mit Hausbesitzer Borchart wurde beschlossen, die Lichter wieder abzuschalten. Ob die Lichter in den nächsten Tagen wieder angeschaltet werden, ist noch unklar.

Die Kollegen von NonstopNews haben den ersten Abend mit der Kamera begleitet:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Bild: Kaum war es an, musste das Delmenhorster Weihnachtshaus auch schon wieder abgeschaltet werden. Bildquelle: NonstopNews / Gerrit Schröder.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare