Wohnmobil brennt in Stuhr – Hoher Sachschaden

06. 03. 2019 um 09:02:28 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Eine unliebsame Überraschung erlebte ein Ehepaar, das gestern Nachmittag auf der A1 unterwegs war: Gegen 16 Uhr brach ein Brand in seinem Wohnmobil aus. Da befanden sich beide im Gebiet der Gemeinde Stuhr.
 
Der 64 Jahre alte Ehemann fuhr Richtung Osnabrück, als er zwischen den Anschlussstellen Brinkum und Stuhr Brandgeruch in seinem Fahrzeug bemerkte. Er konnte den abgesperrten Bereich der Autobahnbaustelle erreichen und zusammen mit seiner Frau (63) das Wohnmobil verlassen. Trotz geschlossener Türen entwickelte sich danach ein Brand im Inneren des Fahrzeugs.
 

Feuerwehr mit 25 Einsatzkräften vor Ort

Als die freiwilligen Feuerwehren aus Stuhr-Brinkum und Groß Mackenstedt eintrafen, loderten die Flammen schon aus dem Wohnmobil. Die Einsatzkräfte setzten vier Fahrzeuge und 25 Mitarbeiter ein, um das Feuer zu löschen. Der Verkehr konnte einspurig am Einsatzort vorbeigeleitet werden. Vermutlich löste ein technischer Defekt den Brand aus. Der Sachschaden wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare