Weitere Neuansiedlung im GUT – Taxi-Ausrüster Femotax erzeugt zusätzliche Arbeitsplätze

20. 12. 2018 um 14:12:44 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Nach der Bekanntgabe der Ansiedlung zweier Unternehmen aus Bremen in den Gewerbe- und Technologiepark (GUT) Langenwisch im November durch die Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft (dwfg), folgt nun das dritte im Bunde. Auch das Bremer Unternehmen Femotax verlegt seinen Firmensitz dorthin und sorgt für 16 neue Arbeitsplätze.
 
Inzwischen ist das Unternehmen, das auf die Einrichtung von Datenfunk, Betriebsfunk Taxametern, und Anlagen zur Ortung von Fahrzeugen spezialisiert ist, seit 16 Jahren in Bremen beheimatet. „Der Fokus liegt auf der Ausrüstung von Taxis und Mietwagen“, sagt Torsten Fette, Geschäftsführer und Gründer der Firma. „Wir statten die Wagen unter anderem mit Taxametern, Wegstreckenzählern und Datenvermittlungssystemen aus und warten die Anlagen auch entsprechend“, führt er aus.
 

Raum für mehr Wachstum

Fette wird von elf Mitarbeitern ins GUT begleitet. Zusätzlich sollen in Kürze fünf Dauerarbeitsplätze geschaffen werden. „Bereits nach wenigen Jahren hatten wir in Bremen einen Marktanteil von fast 100 Prozent“, merkt Fette an.

Zudem habe der Kundenkreis kontinuierlich und über die Stadtgrenzen von Bremen hinweg zugenommen. So beliefere Femotax die hiesigen Unternehmen Taxi Bitter, Euro Taxi, Taxi Avci, das Taxiunternehmen Heinzelmann und das Autohaus Mock.

Dazu erklärt Fette: „Damit ist das ganze Unternehmen gewachsen und ich habe mich nach Möglichkeiten umgesehen, um zu erweitern. In Delmenhorst haben wir ideale Bedingungen im GUT an der Stickgraser Allee vorgefunden und bereits der erste Kontakt zur dwfg hat mich bestärkt, den Firmensitz nach Delmenhorst zu verlegen.“
 

Ersatzfahrzeuge für Taxis als zweites Standbein

Neben Femotax ist Torsten Fette auch Geschäftsführer der FTS Taxi-Rent GmbH. Gemeinsam würden die beiden Unternehmen eine bundesweit arbeitende Taxi-Ersatzfahrzeug-Flotte errichten. Er teilt mit: „Damit sind wir Dienstleister für Taxi-Unternehmen, die beispielsweise Ausfälle in der Flotte durch Unfallschäden haben und schnell Ersatz benötigen.“

Auch dieser Betrieb werde den Umzug ins GUT vollziehen. „Die Vermietung der Taxis läuft wirklich gut und ist zuletzt stark gewachsen. Wir haben mittlerweile rund 80 Fahrzeuge im gesamten Bundesgebiet im Einsatz, mit denen wir flexibel auf Ausfälle reagieren können“, berichtet Fette.
 

Elektromobilität bietet weiteres Potential

Darüber, dass er ein weiteres Unternehmen aus Bremen von den Vorzügen Delmenhorsts überzeugten konnte, brachte Axel Langnau, Geschäftsführer der dwfg, seine Freude zum Ausdruck: „Das Unternehmen passt perfekt in den Gewerbe- und Technologiepark und bringt weitere neue Arbeitsplätze nach Delmenhorst.“

Von Fettes Plänen mit der Elektromobilität zeigte sich Langnau angetan: „Torsten Fette möchte die beiden Elemente Taxiausrüstung und E-Mobilität miteinander verbinden. Das ist ein Markt mit viel Potenzial und sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung“.
 

Umzug innerhalb des nächsten Jahres

Kürzlich wurden die Bauarbeiten auf dem rund 5.800 Quadratmeter großen Grundstück am Ende der Stickgraser Allee aufgenommen. Auf dem Gelände werden Büro- und Sozialräume sowie eine Betriebshalle gebaut. Dass der Umzug an den neuen Standort im Laufe des Jahres 2019 erfolgt, davon geht Fette aus.
 
Bild: Femotax-Geschäftsführer Torsten Fette (l.) und dwfg-Geschäftsführer Axel Langnau begutachteten die Baufortschritte.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare