Wassersperre in Thüringer Straße 38 abgewendet – Fünfstelliger Rechnungsbetrag bis zuletzt offen

29. 08. 2018 um 11:14:21 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Nur knapp kamen die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Thüringer Straße 38 heute, 29. August, an einer Wassersperre vorbei. Der Grund waren offene Wasserrechnungen, die erst in letzter Minute bezahlt wurden.
 
“Unverantwortliches Verhalten der Hausverwaltung hatte zur Androhung der Wassersperrung geführt”, schreibt Stadtwerke-Sprecherin Britta Fengler auf unsere Anfrage. Seit Juni seien offene Wasserrechnungen der Stadtwerke nicht beglichen worden. So kamen schließlich 13.000 Euro zusammen. Verwaltet wird das Haus von Altro Mondo.
 

Frist wäre morgen abgelaufen

Die Stadtwerke gaben Altro Mondo ursprünglich bis heute Zeit, um die Rechnung zu begleichen. Diese Frist wurde dann um einen Tag auf morgen verlängert. Laut Fengler überwies die Gesellschaft den Rechnungsbetrag erst heute Morgen. Dabei würde eine Sperrung nicht spontan, sondern erst nach der Androhung der Maßnahme verhängt. “In dieser Zeit hat er (der Vertragskunde) immer noch die Möglichkeit, den Betrag zu zahlen beziehungsweise sich mit uns in Verbindung zu setzen”, schreibt Fengler. Leidtragende einer Wassersperre wären die Hausbewohner gewesen.
 
Altro Mondo gab auf Nachfrage keine Auskunft zum jetzigen Geschehen in der Thüringer Straße. Bereits letzten Oktober hatte es in einem anderen Haus der Gesellschaft in Delmenhorst wegen unbezahlter Wasserrechnungen fast eine Wassersperre gegeben. Damals war die Düsternortstraße 74 betroffen.
 
Foto: Knapp abgewendet wurde eine Wassersperre in diesem Wohnhaus in der Thüringer Straße 38.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare