Unfallfahrer flieht nach missglückten Überholmanöver auf A29 – Zeugen gesucht

23. 08. 2018 um 14:01:58 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Gestern, 22. August, wurde auf der A29 bei der Gemeinde Großenkneten ein 32-jähriger Mann um 12.45 Uhr in einen Unfall verwickelt. Dabei fiel der Unfallverursacher nicht nur durch rücksichtsloses Fahren, sondern auch Fahrerflucht auf.
 
Mit seinem Wagen war der 32-Jährige auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Ahlhorner Dreieck unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Großenkneten und Ahlhorn wollte er zwei Sattelzüge überholen.
 

Unfallverursacher überholt rechts

Während der Mann noch hinter dem ersten Sattelzug fuhr, setzte der Fahrer eines weißen PKWs, bei dem es sich nach Angaben der Polizei vermutlich um einen Toyota handelte, zum Überholmanöver an. Dazu nutzte er den rechten Fahrstreifen und scherte so knapp vor dem Auto des 32-Jährigen auf dessen Fahrstreifen ein, dass dieser nach links ausweichen musste.
 
Dadurch prallte der Wagen des 32-Jährigen gegen die Mittelschutzplanke, was den Unfallverursacher nicht davon abhielt, die Fahrt Richtung Süden fortzusetzen.
 

Sachschaden liegt bei 5.000 Euro

Geschätzt betragen die Schäden am Wagen des 32 Jahre alten Mannes 5.000 Euro. Durch die Kollision wurden an der Unfallstelle zudem drei Schutzplanken eingedrückt. Auf der Suche nach Zeugen des Unfalls befindet sich jetzt die Autobahnpolizei Ahlhorn. Hinweise nimmt sie unter (04435) 93160 entgegen.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare