Transporter steht verwaist auf der A29 bei Großenkneten – Fahrer ist betrunken und ohne Führerschein

03. 12. 2019 um 08:53:31 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Im Bereich der Gemeinde Großenkneten fanden Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn am gestrigen Montag, 2. Dezember, gegen 16 Uhr ein liegengebliebenes Fahrzeug auf der A29 vor. Verkehrsteilnehmer hatten die Polizei über das stehende Fahrzeug in Kenntnis gesetzt. Später konnte der Fahrer, der das Fahrzeug zurückließ und zu Fuß unterwegs war, angetroffen werden.
 
Da die Situation den Eindruck eines Unfalls erweckte, meldeten Verkehrsteilnehmer das auf der Auffahrt der Anschlussstelle Großenkneten in Fahrtrichtung Osnabrück stehende Fahrzeug. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass der Transporter abgeschlossen und verlassen war. Im weiteren Verlauf konnten zwei Personen auf dem Gehweg entlang der Garreler Straße in Richtung Sage gehend festgestellt werden. Unter ihnen befand sich auch der 39 Jahre alte Fahrer des Transporters.
 

Technischer Defekt sorgte für Stillstand des Transporters

Jedenfalls gab der Mann selbst an, den Transporter zuvor gefahren und aufgrund eines technischen Defekts dort abgestellt zu haben. Während des Gesprächs fiel den Beamten allerdings Alkoholgeruch in seiner Atemluft auf. Ein daraufhin durchgeführter Test ergab einen Atemalkoholwert von 0,98 Promille.

Bei der weiteren Überprüfung stellte sich zudem heraus, dass der 39-Jährige auch keine Fahrerlaubnis besaß. Gegen ihn wurden ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie ein Bußgeldverfahren eingeleitet.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare