SV Atlas muss auf Trainersuche gehen – Daniel von Seggern verlässt zweite Mannschaft am Saisonende

27. 11. 2019 um 16:24:31 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Für die kommende Saison 2020/2021 begibt sich der SV Atlas Delmenhorst ab sofort auf die Suche nach einem neuen Trainer für die Zweite Mannschaft. Trainer Daniel von Seggern wird seinen zum Ende dieser Saison auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Begründet wird diese Entscheidung mit familiären Gründen und der Möglichkeit, sich weiterbilden zu können. Letzte Saison führte er die erste Mannschaft interimsweise zum Klassenerhalt und zum Pokalsieg.
 
„Daniel hat in den letzten anderthalb Jahren als Trainer sehr gute Arbeit geleistet und in seiner ersten Saison die Mannschaft in die Erfolgsspur gebracht. Er trägt einen großen Anteil am Gesamterfolg des Vereins. Wir haben ihm als Trainer, Spieler und Freund sehr viel zu verdanken. Er lebt den Fußball, den SV Atlas und wird uns fehlen“, findet Bastian Fuhrken, Vorstand Sport des SV Atlas, viele lobende Worte für den scheidenden Trainer.
 

Zusammenarbeit ist von Erfolg geprägt

Von Vereinsseite wurde frühzeitig der Versuch unternommen, eine Vertragsverlängerung mit Daniel von Seggern zu erzielen. Damit hatte der SV Atlas in diesem Fall keinen Erfolg, denn der Coach der zweiten Mannschaft beabsichtigt, sich eine Auszeit zu nehmen.

Über seine Beweggründe gibt von Seggern offen Auskunft: „Ich habe überragende Zeiten beim SVA genießen dürfen, in denen ich viele erfolgreiche und aber auch sehr intensive Spielzeiten erlebt habe. Ich wollte mir daher einfach nach dieser Saison eine Auszeit gönnen, um mehr Zeit für die Familie, Reisen und auch für die Teilnahme an Trainerlehrgängen zu haben.“ Tatsächlich legte er mit dem SVA II eine saisonübergreifende Erfolgsgeschichte hin.
 

Verbindung zum Verein bleibt aufrechterhalten

In der laufenden Saison wurden sogar bislang alle möglichen Punkte geholt. Zweimal sprang von Seggern in der vergangenen Saison kurzfristig als Interimstrainer der ersten Mannschaft ein. Unter seiner Leitung gelang den Blau-Gelben dabei schließlich auch der Titelgewinn des Niedersachsenpokals in Hannover.

Als Spieler bestritt er ab 2013 für die erste Mannschaft des SV Atlas 99 Ligapartien. Dabei war von Seggern insgesamt 7.323. Minuten im Einsatz und schoss 6 Tore. „Ich möchte betonen, dass das eine persönliche Entscheidung von mir ist und es keineswegs Unstimmigkeiten zwischen Verein und mir existieren. Ich habe richtig viele gute Freunde kennengelernt und werde daher auch nicht den Kontakt zum Verein abreißen lassen“, erklärt der Übungsleiter.
 

Neuer Trainer soll Ende Februar feststehenSportliche Leitung des SVA II soll verstärkt werden

Des Weiteren zeigt sich der SV Atlas gewillt, die sportliche Leitung rund um die zweite Mannschaft auszubauen. „Ich schaffe die Aufgaben rund um die beiden Teams nicht alleine. Die zweite Mannschaft wird in den nächsten Jahren verjüngt werden und für das erste Team soll ein solider Unterbau entstehen, der besonders für junge Talente interessant ist. Die Blickrichtung ist die erste Mannschaft. Unsere Zweite genießt im Verein einen hohen Stellenwert und wird wie jedes andere Team in der Kreis- oder Bezirksliga behandelt“, erläutert Fuhrken.
 
Bild: Daniel von Seggern wird die zweite Mannschaft des SV Atlas nicht über diese Saison hinaus trainieren.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare