Unfall auf der A29 bei Wardenburg – Zwei Personen verletzen sich schwer, eine leicht

27. 11. 2019 um 16:08:44 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Ein schwerer Auffahrunfall ereignete sich gestern, 26. November, gegen 17.20 Uhr auf der A29 im Bereich Wardenburg. Fünf Fahrzeuge nahmen dadurch hohen Sachschaden und drei Fahrzeugführer zogen sich jeweils Verletzungen zu. Beim Unfallverursacher und einer Frau wurden diese als schwer eingestuft, während ein 18-Jähriger leicht verletzt davonkam.
 
Mit einem Transporter war ein 55 Jahre alter Mann in Richtung Autobahndreieck Ahlhorner Heide unterwegs und wollte diese über die Anschlussstelle Wardenburg verlassen. Auf dem Verzögerungsstreifen bildete sich ein Rückstau, an dessen Ende sich eine 53-jährige Frau mit ihrem PKW befand. Da der Fahrer des Transporters das Ende des Rückstaus nicht erkannt, fuhr er mit seinem Fahrzeug auf ihren Wagen auf.
 

Schäden summieren sich auf 45.000 Euro

Von der Wucht des Aufpralls wurde das Auto der Frau auf den PKW eines 18-Jährigen aufgeschoben. Im Anschluss wurde ihr Wagen links am Auto des 18-Jährigen vorbei auf den Hauptfahrstreifen geschoben, sodass der Transporter ebenfalls mit dem PKW des 18-Jährigen kollidierte und hier zum Stillstand kam.

Der Wagen des 18-Jährigen wurde wiederum auf einen vor ihm wartenden Sprinter aufgeschoben. Seitlich das Auto der Frau mit einem anderen PKW, der weiter vorne in der Fahrzeugschlange auf dem Verzögerungsstreifen stand. Rettungswagen brachten den Unfallverursacher und die 53-Jährige schwer verletzt zur weiteren Behandlung in umliegende Kliniken. Leichte Verletzungen erlitt der 18-Jährige. Den Gesamtschaden an den fünf Fahrzeugen bezifferte die Polizei mit etwa 45.000 Euro.
 

Fahrstreifen war für knapp zwei Stunden gesperrt

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste der Hauptfahrstreifen gesperrt und der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Beendet wurde Unfallaufnahme gegen 19.10 Uhr. Gleichzeitig konnte auch die Sperrung des Hauptfahrstreifens aufgehoben werden.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare