SV Atlas Delmenhorst distanziert sich von homophobem Fan-Banner

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Am Samstag, 6. April, spielte der SV Atlas Delmenhorst zuhause gegen die Kickers aus Emden (0:2). Dabei wurde im Tribünenblock H ein homophobes Banner gezeigt. Wie der Verein darauf reagiert.

Auf dem Banner, das der Block H vor Anpfiff der Partie im Delmenhorster Stadion zeigte, sind zwei Männer zu sehen, die sich umarmen und küssen. Darunter der Spruch: „Niedersachsen größte F…, Meppen und die Kickers.“ Die im Stadion anwesenden Kickers-Fans fielen durch das Zünden von Pyrotechnik teilweise ebenfalls negativ auf.

Banner widerspricht dem Atlas-Leitbild

Der SV Atlas will das gezeigte Banner nicht einfach hinnehmen. „Das dort gezeigte Banner widerspricht deutlich unserem Leitbild, in dem wir als SV Atlas Delmenhorst für Fairness, Toleranz und gegenseitigen Respekt und damit gegen jede Form von Gewalt und Diskriminierung stehen“, teilt Timo Conrad, Vorstand Medien/Kommunikation des Vereins, auf Nachfrage mit.

Verein will das Banner bei den Fans thematisieren

„Wir verurteilen rassistische, fremdenfeindliche, gewaltverherrlichende sowie verfassungs- oder demokratiefeindliche Bekundungen.“ Der Verein sei im direkten Austausch mit den Fans und werde dieses Banner natürlich thematisieren.

In der Vergangenheit gab es schon einige Scharmützel zwischen den Fanlagern des SVA und den Emder Kickers. Beim Landesliga-Spiel in Emden am 23. September 2016 kam es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. Zudem findet sich bei Youtube ein Video aus dem Oktober 2020, bei dem Kickers-Fans im heimischen Stadion die nach dem Spiel vom Platz gehende Atlas-Mannschaft minutenlang lautstark mit „Schei… Delmenhorst, Schei… Schei… Delmenhorst“ „verabschieden“.

 

Bild oben: Der SV Atlas distanziert sich deutlich von diesem Banner des Block H.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert