Silage-Lagerstätten brennen auf einem Bauernhof in Dötlingen – Hühnerstall wird vor Flammen bewahrt

23. 04. 2020 um 15:09:21 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Gestern, 22. April, wurde gegen 15.20 Uhr ein Feuer in einer Silage-Lagerstätte auf einem Bauernhof in der Straße Rhader Sand im Dötlinger Ortsteil Neerstedt entfacht. Zwei weitere nahegelegene Silage-Lagerstätten wurden von dem sich ausbreitenden Brand befallen. Massiver Rauch bildete sich über dem landwirtschaftlichen Anwesen. Die Feuerwehr konnte den Brand letztlich löschen. Personen kamen nicht zu Schaden.
 
Nachdem Arbeiten mit landwirtschaftlichen Arbeitsmaschinen bei einer der Silage-Lagerstätte durchgeführt wurden, geriet diese in Brand. Anschließend griff das Feuer auf zwei weitere angrenzende Silage-Lagerstätten über. Unverzüglich rückten Einsatzkräfte der Feuerwehren Dötlingen, Kirchhatten und Neerstedt, um den Brand zu bekämpfen. Sie konnten verhindern, dass sich das Feuer auf einen Hühnerstall ausbreitete.
 

Schaumteppich diente als Löschmittel

Zwar hatten sie den Brand rasch im Griff, allerdings wurde das Feuer durch den Wind ständig aufs Neue angefacht. Deshalb überzogen sie die Silage mit einem Schaumteppich, wodurch das Feuer schließlich gelöscht wurde. Ermittlungen zur genauen Brandursache werden noch angestellt. Über den entstandenen Sachschaden gab die Polizei keine Auskunft.
 
Bild: In Brand geratene Silage-Lagerstätten in Dötlingen löschte gestern die Feuerwehr. Bildquelle: NonstopNews / Kai Strömer



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare