Unfall mit 2 PKW auf Elbinger Straße – Taxi prallt gegen Mast – Schaulustige erschweren Arbeit

25. 02. 2018 um 09:14:22 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Zu einem heftigen Unfall kam es in der Nacht zu Sonntag (25.2.) um 23.38 Uhr in Düsternort. An der Kreuzung Elbinger Straße/Breslauer Straße nahm kurz vor Mitternacht der 18-jährige Fahrer eines Kleinwagens einem vollbesetzten Großraum-Taxi die Vorfahrt. Es kam zum Zusammenstoß, beide Pkw wurden massiv beschädigt, fünf Personen mussten ins Krankenhaus.

Der 18-jährige Kleinwagenfahrer wollte an der Kreuzung von der Breslauer Straße nach links auf die Elbinger Straße in Richtung Düsternortstraße einbiegen. Wie die Polizei berichtet, missachtete er dabei die Vorfahrt des Taxis, das die Elbinger Straße in Richtung Düsternortstraße befuhr. Im Taxi saßen der Fahrer, ein 73-jähriger Delmenhorster sowie fünf Fahrgäste. In dem Kleinwagen saßen zwei Personen.
 

Taxi gegen Mast geprallt

Im Kreuzungsbereich stießen die beiden Fahrzeuge zusammen, wobei das Taxi nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Mast prallte. Beide Fahrzeugen erlitten Totalschäden (ca. 15.000,- Euro nach Polizeiangaben) und mussten abgeschleppt werden.
 

Undurchsichtige Lage aufgrund von Schaulustigen

Auf das Stichwort „Massenanfall von Verletzten“ hin rückten Berufs- und Freiwillige Feuerwehr sowie sieben Rettungswagen und drei Notärzte zum Unfallort aus. Wie die Feuerwehr berichtet, stellte sich die Situation vor Ort aufgrund von Schaulustigen zunächst undurchsichtig dar, was es den Einsatzkräften erschwerte zu unterscheiden, wer verletzt ist und wer Schaulustiger.
 
Sieben der insgesamt acht Personen wurden verletzt oder zu betreuen, fünf wurden in Krankenhäuser in Delmenhorst und Bremen eingeliefert. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die Elbinger Straße in Höhe der Unfallstelle für ca. 1,5 Stunden voll gesperrt.
Bild: Nonstopnews





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare