Polizei findet Tresore am Wollepark-Teich – Diebesgut vermutet – Video

22. 05. 2017 um 12:58:59 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Heute, 22. Mai, haben Taucher am Morgen am Wollepark mehrere Gewässer durchsucht. Dabei ging es ihnen nicht um die Wasserqualität, sondern das Auffinden von Diebesbeute. Das Ergebnis: zwei leere Tresore und zwei Handtaschen mit Inhalt.
Es dauerte nur wenige Minuten, bis die Polizeitaucher aus Oldenburg, Hannover und Braunschweig fündig wurden. Mutmaßlich wurden die Tresore und Handtaschen nach einem Raub von den unbekannten Tätern versteckt, um sie später wieder zu bergen. Die Polizei will nun die ursprünglichen Besitzer ermitteln. “Durch das Auffinden der Tresore erhoffen wir uns, ungeklärte Taten aufklären zu können”, sagte Merle Behle, Pressesprecherin der Delmenhorster Polizei.
 

Zwei Wohnhäuser ohne Gas und Wasser

“Der Wollepark gilt hier in Delmenhorst als Problemviertel”, gab Behle zu. “Und durch die Maßnahmen erhofft man sich halt auch, ein gewisses Sicherheitsgefühl bei der Bevölkerung wieder zu verstärken.” Dazu gehört auch eine verstärkte Präsenz der Beamten vor Ort. Der Fund reiht sich in eine Reihe von Negativ-Schlagzeilen ein, die in den letzten Wochen im Viertel stattfanden. So hatte die Stadtwerkegruppe Delmenhorst den Häuser Am Wollepark 11 und 12 Gas und Wasser abgestellt, da die Vermieter seit Jahren die entsprechenden Abgaben der Mieter nicht weitergeleitet hatten.
 
Foto von Nonstop News: Polizeitaucher fanden heute zwei Tresore, die im Teich beim Wollepark versenkt wurden.
 
Videomaterial von Nonstop News:
 

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare