PKW fährt auf der B123 bei Harpstedt frontal gegen einen Baum – Fahrerin wird schwer verletzt

19. 08. 2020 um 16:15:43 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Heute (19. August) kam es gegen 16.15 Uhr auf der B213 im Bereich Simmerhausen, einem Ortsteil der Gemeinde Prinzhöfte, die zur Samtgemeinde Harpstedt gehört, zu einem Unfall. Ohne Beteiligung eines weiteren Verkehrsteilnehmers rammte ein PKW einen Baum am Straßenrand. Die Unfallursache ist noch unbekannt. Schwere Verletzungen erlitt die Fahrerin. Ein Ersthelfer eilte ihr zu Hilfe. Feuer fing der Wagen später, das von der Polizei und der Feuerwehr bekämpft wurde.
 
Aus Richtung Wildeshausen kommend war eine 22-jährige Frau mit ihrem PKW in auf der B213 in Richtung Delmenhorst unterwegs. Kurz hinter der Autobahnüberführung über die A1 geriet sie mit ihrem Auto aus noch ungeklärter Ursache in Höhe der Straße Hölscherholz rechts von der Straße ab und prallte frontal gegen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die Airbags in ihrem Wagen ausgelöst. Der jungen Frau gelang es, sich selbstständig aus dem Wagen befreien. Ein nachfolgender Autofahrer leistete Erste Hilfe und zog sie vom Fahrzeug weg.
 

Schäden lagen bei 9.000 Euro

Glücklicherweise passierte zufällig zu diesem Zeitpunkt auch ein Rettungswagen die Unfallstelle, so dass sich die Besatzung direkt um die Verletzungen der 22-Jährigen kümmern konnte. Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurde ein Notarztwagen nachgefordert. In notärztlicher Betreuung wurde die Fahrerin mit schweren Verletzungen in eine umliegende Klinik transportiert.Lebensgefahr bestand nicht.

Als Beamte der Polizei Wildeshausen zur Unfallaufnahme am Unfallort eintrafen, begann der PKW aus dem Motorraum heraus zu qualmen. Mit einem Feuerlöscher löschten sie den Motorraum ab. Durch die Freiwillige Feuerwehr Dötlingen, die mit zwei Fahrzeugen vor Ort war, wurden weitere Arbeiten zur Sicherung des Pkws vorgenommen.Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der nach Schätzungen der Polizei mit etwa 9.000 Euro beziffert wurde.

Die Fahrbahn musste während des Rettungs- und Feuerwehreinsatzes kurzfristig voll gesperrt werden. Im weiteren Verlauf wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Gegen 17.10 Uhr konnte die B213 wieder freigegeben werden.
 
Bild: Bei Harpstedt landete ein Auto heute an einem Baum, wodurch sich die Fahrerin schwer verletzte. Bildquelle: NonstopNews / Gerrit Schröder



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare