Motorrad verunglückt in 30er Zone

20. 07. 2021 um 07:38:27 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Ein kurioser Unfall ereignete sich gestern gegen 21 Uhr in der Teppichstraße: Ein Motorrad geriet in der verkehrsberuhigten Wohnstraße ausser Kontrolle, streifte zwei parkende Autos und kippte um. Fahrer und Beifahrer zogen sich schwere Verletzungen zu.

Ein 19-Jähriger und sein 18-Jähriger Sozius fuhren mit einem Motorrad aus einem Privatgrundstück in die ruhige Wohnstraße, die in einer 30er Zone liegt. Bereits nach wenigen Metern kollidierte das Bike mit  zwei parkenden Autos und kippte dann um. Die beiden Personen auf dem Zweirad, von denen eine vermutlich keinen Helm trug, stürzten und verletzten sich dabei so schwer, dass ein Großaufgebot an Rettungskräften zum Einsatz kam.

Während der Verkehrsunfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der 19-Jährige nicht im Besitz einer für das Motorrad erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Des Weiteren besteht der Verdacht des Fahrens unter Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss. Somit wurden gegen den Fahrer mehrere Straf- sowie Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 9.000 Euro.

Bild: Großaufgebot an Rettungskräften in der sonst so ruhigen Teppichstraße Bildquelle: Nonstop News

 

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare