Divarena vor neuer Zukunft – Konzeptvorstellung noch in der ersten Jahreshälfte?

12. 05. 2022 um 15:03:08 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Nachdem die Divarena coronabedingt ihre Türen schließen musste, wurden zahlreiche Optionen zur Nachnutzung diskutiert. Dabei spielten immer die gute Lage, die Autobahnzufahrt in unmittelbarer Nähe sowie der Neubau des Krankenhauses an der Wildeshauser Straße eine zentrale Rolle, resümieren der Geschäftsführer Christian Hohnholt sowie Ralf Hots-Thomas, Geschäftsführer der dwfg.

Ein absolutes Alleinstellungsmerkmal sei die Energieunabhängigkeit der Immobilie, dies ist demnach für ein Veranstaltungshaus in Deutschland immer noch einmalig. Die zur Abwägung stehenden Projektideen sind vielfältig und reichen von Nutzungen im medizinischen Bereich bis hin zu einem Gastronomiebetrieb.

FDP-Landtagskandidat Murat Kalmis setzt sich ebenfalls für eine Lösung im Unterhaltungsbereich ein, „Delmenhorst braucht einen Ort für Jung und Alt im Freizeitbereich“. Er jedenfalls werde sein Netzwerk einsetzen um zu einer Lösung beizutragen.

Ralf Hots Thomas betont ebenfalls, dass es für Delmenhorst gut wäre, dort einen Ort für die Unterhaltung zu installieren. “Gerne begleiten wir den Eigentümer bei der Nachnutzung des ehemaligen Veranstaltungshauses.”

Entscheidung noch in der ersten Jahreshälfte?

Christian Hohnholt, der jahrelang auch die Divarena führte, betont, dass für Ihn ein Betrieb, der sich in den vielfältigen Bereichen der Unterhaltung bewegt, wünschenswert wäre. Auf telefonische Nachfrage sagt Hohnholt, dass er hofft, noch in der ersten Jahreshälfte einen Abschluss mit einem neuen Betreiber aus dem Kulturbereich verkünden zu können. Entsprechende Verhandlungen liefen bereits. Doch mit wem derzeit Gespräche stattfinden, mag Christian Hohnholt vor einem entsprechenden Vertragsabschluss nicht kundtun.

 

Foto oben: Wird die Divarena bald wieder kulturell bespielt?



Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare