Corona-Fall an der Parkschule – Kind aus 1. Klasse betroffen

29. 06. 2020 um 10:23:50 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

An der Parkschule in Delmenhorst gibt es einen Fall von Covid-19. Betroffen ist ein Kind der 1. Klasse. Die direkt betroffene Lerngruppe und eine Lehrkraft sind in Quarantäne. Der Unterricht an der Schule findet eingeschränkt statt.

Am Wochenende wurde ein Kind der Parkschule positiv auf Covid-19 getestet, am Sonntag hat die Schule unter anderem mit einem Schreiben die Eltern der Schule über den Fall informiert. Demnach habe das Gesundheitsamt die direkt betroffene Lerngruppe und eine Lehrkraft unter Quarantäne gestellt. Die Familien seien vom Gesundheitsamt informiert worden, zudem habe die Schule zusätzliche Schutzmaßnahmen ergriffen und die davon betroffenen Familien dazu angerufen.

Betroffene Eltern wurden benachrichtigt

– Unterricht findet teilweise statt.

Eltern, deren Kinder von einer Maßnahme betroffen sind, wurden informiert. „Wenn Sie nicht angerufen wurden, findet für Ihr Kind der Unterricht weiterhin statt“, heißt es wörtlich in dem Schreiben der kommissarischen Schulleiterin.

Sollten Eltern Krankheitssymptome bei ihrem Kind feststellen, sollte umgehend die Schule informiert werden und das Kind zuhause gelassen werden.

Eltern, die aus Sorge ihr Kind nicht zur Parkschule schicken möchten, können stattdessen – wie bereits zuvor auch – Lernpakete zuhause bearbeiten. Dazu sollte der Klassenlehrer kontaktiert oder das Schulbüro angerufen werden.

 

Foto oben: An der Parkschule in der Stedinger Straße gibt es einen Fall von COVID-19.

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare