Betrunkene Fahrerin gefährdet Gegenverkehr – Zeugen gesucht

31. 08. 2020 um 11:53:06 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Wie die Polizei mitteilt, zogen die Beamten am Samstagabend, 29. August, gegen 22 Uhr eine Fahrerin aus dem Verkehr, die unter erheblichem Alkoholeinfluss stand. Laut einem Zeugen gefährdete sie dabei Verkehrsteilnehmer im Gegenverkehr. Diese werden von der Polizei gebeten, sich für eine Zeugenaussage bei der Polizei zu melden.

Die besagte Fahrerin befuhr laut Polizei am 29. August, gegen 22 Uhr die Dwoberger Straße aus Richtung Bookholzberg kommend. Zeugen war ihr Fahrzeug aufgefallen, da sie offenbar deutliche Schlangenlinien fuhr.

Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung

Auf der Oldenburger Straße in Höhe Leffers-Park fuhr die Pkw-Fahrerin ein Verkehrszeichen um und blieb an der Verkehrsinsel stehen. Die Polizeibeamten führten einen Alkoholtest mit der 63-jährigen Frau aus Bremen durch. Der Wert ergab 2,23 Promille. Gegen die Fahrerin wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Dazu wurde eine Blutprobe sowie die Beschlagnahme ihres Führerscheins angeordnet.

Zeugen gesucht

Auf dem Weg von Bookholzberg nach Delmenhorst fuhr die Opel-Fahrerin nach Angaben eines Zeugen in einer Schlangenlinie, die über die Fahrstreifenbegrenzung hinaus bis auf den Gegenfahrstreifen reichte. Dabei sollen entgegenkomende Personenwagen gefährdet worden sein. Diese bislang unbekannten Fahrer werden gebeten, sich mit der Polizei in Delmenhorst (04221) 15590 in Verbindung zu setzen.

Symbolbild: Die Polizei sucht nach Zeugen, die womöglich durch das Fahrverhalten der 63-Jährigen in Gefahr geraten sind.

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare