Betrüger geben sich bei Anrufen als Microsoft-Mitarbeiter aus – Vor dieser Masche warnt die Polizei

12. 01. 2021 um 08:46:51 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Ein älterer Mann aus Delmenhorst wurde vor kurzem von einer bislang noch unbekannten Person angerufen, die ihm gegenüber am Telefon vortäuschte, ein Microsoft-Mitarbeiter zu sein. Dadurch versuchen Betrüger, an vertrauliche Daten oder Geld zu gelangen, weshalb die Polizei bei solchen Anrufen dazu rät, äußerste Vorsicht walten zu lassen. Regelmäßig gehen bei der Polizei Anzeigen wegen dieser Betrugsmasche ein. Zuletzt stellte ebenjener ältere Delmenhorster Anzeige gegen Unbekannt.
 
Meistens wird vom falschen Microsoft-Mitarbeiter geäußert, dass der eigene Computer mit Viren befallen oder gehackt worden sei und ein Programm installiert werden müsse. Problem dabei ist, dass mit einem solchen Programm zum Beispiel Bankdaten oder Passwörter erlangt werden können. Oftmals wird für die Installation auch eine Gebühr verlangt. Im Falle einer Verweigerung der Installation oder Bezahlung, wird oft mit der Sperrung des Computers und Datenverlust gedroht.
 

Polizei gibt Verhaltenstipps

Sollte das eigene Telefon klingeln und ein solcher Sachverhalt geäußert werden, empfiehlt die Polizei, den Hörer aufzulegen und die zuständige Polizeidienststelle zu informieren. Auf keinen Fall sollten private Daten herausgegeben und keinem unbekannten Anrufer Zugriff auf den eigenen Computer gewährt werden.
 
Bild: Es kommt wiederholt zu Anrufen von Betrügern, die so tun als ob sie Microsoft-Mitarbeiter wären und behaupten, der eigene Computer habe ein Virus oder sei gehackt worden. Bildquelle: Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare