Azubis als Kita-Hilfskräfte?

08. 06. 2021 um 10:30:30 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Die landesweiten Proteste gegen das neue Kita-Gesetz in Niedersachsen haben die große Koalition in Hannover zu positiven Änderungen veranlasst. Nunmehr soll etwa eine dritte Kraft pro Kita-Gruppe durch das Land finanziert werden – allerdings erst ab dem Jahr 2027 und dann auch nur als Halbtagsstelle.

Nach Auffassung des Oberbürgermeisterkandidaten und Fraktionsvorsitzendem der Delmenhorster FDP Murat Kalmis werden auch die 2000 zwischenzeitlich einzusetzenden Kita-Azubis bei den ca. 10000 Kita-Gruppen mit mehr als 15 Kindern keine echte Entspannung bringen. “Auszubildende sind keine billigen Hilfskräfte, sondern brauchen zusätzliche Anleitung, Betreuung und Unterstützung durch die Fachkräfte vor Ort”, kritisiert Murat Kalmis. Die eigentliche Problemlösung würde in die Zukunft verschoben und auch die Finanzierung danach im Ungewissen gelassen. Der OB-Kandidat bittet die Delmenhorster Kita-Leitungen um eine Stellungnahme zu den geplanten Personalplänen der aktuellen Kita-Gesetz-Novelle und inwieweit der Einsatz von Azubis bei allen Gruppen gewährleistet sein kann.

Bild: Murat Kalmis, OB-Kandidat und FDP-Fraktionsvorsitzender will die Delmenhorster Kita-Leitungen mit ins Boot holen



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare