Aus Leichtsinn: 20-Jähriger lässt Peugeot seines Freundes in Flammen aufgehen – drei Fahrzeuge betroffen

29. 03. 2019 um 11:28:00 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Ein 18-Jähriger Delmenhorster staunte am Donnerstagabend (28.03.) nicht schlecht, als sein Peugeot auf einem Parkplatz in der Sven-Hedin-Straße plötzlich in Flammen stand. Einer seiner Freunde hatte beweisen wollen, dass sich die Benzinlachen, die das schon längere Zeit unbewegte Fahrzeug verloren hatte, nicht entzünden lassen. Er behielt Unrecht.

Um seinen Kleinwagen zu verkaufen, hatte der junge PKW-Besitzer einen Bekannten am Donnerstag um 22 Uhr zu einer Probefahrt eingeladen. Doch daraus wurde nichts, das Auto, das schon längere Zeit in der Sven-Hedin-Straße abgestellt stand, wollte nicht anspringen. Mithilfe von Freunden schoben die Männer das Fahrzeug kurzerhand an und stellten fest, dass der Peugeot einiges an Kraftstoff verloren hatte.

Leichtsinnigkeit führt zu Autobrand

„Ein Kollege wollte beweisen, dass das Benzin nicht durch eine normale Flamme anfangen kann zu brennen“, schildert Christopher Wielage, ein Freund des Autobesitzers. Der besagte Kumpel wurde aber schnell eines Besseren belehrt: „Er hat dann mit dem Feuerzeug rumgefuchtelt und plötzlich stand alles in Flammen“, so Wielage weiter. Innerhalb von zwei Sekunden habe das Auto lichterloh gebrannt, sagte Wielage gegenüber der TV-Nachrichtenagentur NonstopNews. Nur durch Glück sei  niemand Schaden gekommen. Eine Nachbarin, die das Geschehen beobachtet hatte, informierte die Feuerwehr.

Strafverfahren eingeleitet

Durch das Feuer wurden noch zwei weitere in der Nähe befindliche Fahrzeuge beschädigt. Der Brand konnte durch die Delmenhorster Feuerwehr gelöscht werden. Der Gesamtschaden wird auf 12.000 Euro geschätzt. Gegen den jungen Brandverursacher wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet. Die Polizei sieht diesen Fall als perfekte Warnung vor dem leichtsinnigen Umgang von Benzin in Verbindung mit Feuer.

Foto: Der Verkauf des PKWs, der gestern Abend in Flammen stand, war so gut wie abgewickelt.

Bild: NonstopNews

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare