Weihnachtsmarkt in Delmenhorst findet weiterhin statt – Gedenkminute heute um 18 Uhr

20. 12. 2016 um 14:55:06 Uhr | DelmeNews-Redaktion
weihnachtsbaum-weihnachtsmarkt-klein

Der Delmenhorster Weihnachtsmarkt wird nach den gestrigen Ereignissen auf dem Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche in Berlin weiterhin stattfinden. Das haben die Verantwortlichen beschlossen. Am heutigen 20. Dezember 2016 wird es um 18 Uhr eine Gedenkminute geben, bei der das Licht gedimmt und die Musik ausgeschaltet wird. Die morgige Freiverlosung wird wie geplant stattfinden. Bei der Before-Christmas-Party am Donnerstag soll die Musik nicht so laut wie sonst gespielt werden.
 
Heute Abend anlässlich der Schweigeminute wird Gerhard Berger, der Sprecher der Schausteller, ein paar tröstende Worte sprechen und auch Oberbürgermeister Axel Jahnz wird vor Ort sein. Der Oberbürgermeister, die Verwaltung, die Politik und die Schausteller hätten sich darauf geeinigt, den Weihnachtsmarkt bis zum Ende durchzuführen, sagt Berger. Bei der Entscheidung, den Markt weiterhin stattfinden zu lassen, gehe es darum, zu zeigen, „wir lassen uns unsere Festlichkeiten, unsere Tradition und Kultur nicht zerstören“, sagt Berger. „Unsere Gedanken sind bei den Opfern und ihren Familien.“ Neben der am morgigen Abend stattfindende Freiverlosung soll auch die traditionell am Donnerstagabend stattfindende „Before-Christamas-Party“ stattfinden, sagt Berger – allerdings mit leiseren Tönen als sonst üblich. „Eine Polonaise wird es nicht geben“, sagt Berger.
 

Bedürfnis der Menschen, sich zu treffen

Die Schausteller haben bereits Erfahrung mit dem Ausgehverhalten von Menschen nach einem Terroranschlag. Montags sei gewöhnlich für Schausteller kein besonderer Tag, sagt Berger. „Als die Zwillingstürme eingestürzt sind, war der Platz am Montag voller Menschen“, erklärt Gerhard Berger. Die Menschen hätten dann das Bedürfnis, zueinanderzufinden.
 



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare