Flucht nach Autokorso

09. 07. 2014 um 16:01:17 Uhr | DelmeNews-Redaktion

Nach dem 7:1-Sieg gestern gegen Brasilien gab es vielerorts Autokorsos, um das wahnsinnige Ergebnis gebührend zu feiern. Bei all dem Spaß sollte man sich aber an bestimmte Sicherheitsregeln halten – insbesondere, wenn man in einem Auto mit gestohlenem Kennzeichen unterwegs ist.
 

Nach dem Fußballspiel fand am Mittwoch gegen 00.30 Uhr auf der Friedrich-Ebert-Allee ein Autokorso statt. Aus einem der Fahrzeuge lehnte sich mit dem kompletten Oberkörper eine junge Frau weit aus dem Beifahrerfenster heraus – dies beobachteten Polizeibeamte während ihrer Streifenfahrt. Wegen dieses nicht ungefährlichen Fehlverhaltens sollte der Pkw angehalten und die Insassen von der Polizei kontrolliert werden. Der Fahrer dachte jedoch gar nicht daran, trotz der Aufforderungen der Beamten zu stoppen, sondern flüchtete in stadtauswärtige Richtung. Im Stadtgebiet fuhr der Fahrer mit zum Teil deutlich überhöhter Geschwindigkeit vor den hinzugerufenen Streifenwagen und gefährdete während der Verfolgung durch sein Verhalten den Straßenverkehr. Am Donneresch/Nordenhamer Straße hielt das Fahrzeug schließlich an und die beiden Insassen, ein 19-jähriger Mann und eine 17-jährige Beifahrerin, wollten zu Fuß den Ort verlassen. Dabei wurden sie dann von den Polizeibeamten gestellt.
 

Gestohlenes Kennzeichen

Bereits bei der Überprüfung während der Verfolgung stellten die Ordnungshüter fest, dass sich am flüchtenden Pkw ein gestohlenes Kennzeichen befand. Der Führerschein des 19-Jährigen wurde einbehalten und Strafverfahren gegen den Fahrer eingeleitet und die 17-Jährige wurde in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten übergeben. Die Ermittlungen der Polizei dauern an
 



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare