Verfolgungsjagd durch Delmenhorst

17. 05. 2021 um 13:36:59 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Gegen 21.00 Uhr am Freitag fiel einer Streife der Autobahnpolizei Ahlhorn ein Mercedes Benz mit ausländischen Kennzeichen durch unsichere Fahrweise auf. Bei dem Versuch, das Fahrzeug zu kontrollieren, flüchtete der Fahrer in  rasantem Tempo (145 km/h in einer 80er Zone) in Richtung Delmenhorst – Überholmanöver auf dem Seitenstreifen inklusive.

An der Anschlussstelle Groß Ippener verließ der Mercedes die Autobahn 1 und fuhr nach Delmenhorst. Auch innerhalb der Stadt überschritt der Fahrzeugführer deutlich die erlaubte Geschwindigkeit und raste mehrfach über rote Ampeln bis er endlich durch Beamte der Polizei Delmenhorst gestoppt werden konnte. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer lediglich 14 Jahre alt war, der Beifahrer 15 – dazu saßen noch zwei 13-jährige Mädchen im Auto. Die vier Minderjährigen wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Kind am Steuer

Zum Glück kam es während der gesamten Verfolgungsjagd zu keiner Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer. Trotzdem sieht es in Sachen Führerschein für den jugendlichen Fahrer aus Delmenhorst schlecht aus. Ihn erwartet jetzt nämlich ein Verfahren wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeugs.

Bildquelle: Fotolia

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare