Tiefschlag für Delmenhorster Gastronom – Restaurantküche steht in Flammen

09. 12. 2020 um 14:58:00 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Wie die Polizei mitteilte, brach am 9. Dezember, gegen 13.10 Uhr ein Feuer in einer Restaurantküche in der Oldenburger Straße (in Höhe Oldenburger Landstraße) aus. Verletzt wurde niemand.

Als hätte der Besitzer des Restaurants in der Oldenburger Straße mit der derzeitigen Corona-Pandemie nicht schon genug zu tun, brach in seiner Restaurantküche am Mittwochmittag auch noch ein Brand aus, der erhebliche Schäden hinterließ. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Brand ausgebrochen, als der Gastronom einem Kunden sein Essen für den Außer-Haus-Verkauf übergab. Offenbar war der Herd noch eingeschaltet gewesen und das Fett in der Pfanne hatte Feuer gefangen. Der Brand weitete sich schnell in der Küche aus. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Für den Gastronom dürfte das neben der Corona-Krise einen weiteren Tiefschlag bedeuten. Der Schaden beläuft sich, den Angaben der Polizei zufolge, auf etwa 40.000 Euro. Während der Löscharbeiten wurde die Oldenburger Straße kurzzeitig gesperrt.

Bild: Durch eine kleine Unachtsamkeit entwickelte sich in der Küche des Restaurants ein Brand. Bildquelle: NonstopNews / Tim Philipsen



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare