Sieben Verletzte bei Unfall auf A28 bei Hatten – Zwei Kinder unter den Opfern

15. 10. 2018 um 08:41:53 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung

Gleich fünf Verletzte, darunter fünf Leicht- und zwei Schwerverletzte, forderte ein Unfall am Samstag, 13. Oktober, um 12.48 Uhr auf der A28. Die Unfallstelle lag zwischen den Anschlussstellen Hatten und Hude.
 
Ein Autofahrer (28) war auf dem linken Fahrstreifen Richtung Delmenhorst unterwegs. Kurz vor ihm wechselte eine 54-Jährige mit ihrem Wagen zum Überholen auf seine Spur. Dabei kam es zum Zusammenprall der PKW. Der Fahrer, seine Frau (30) und zwei Kinder – drei Jahre alt und ein Säugling von drei Monaten – erlitten leichte Verletzungen. Sie kamen vorsorglich zur Behandlung in ein Krankenhaus nach Bremen.
 

Unfallfahrerin und Sohn schwer verletzt

Die Unfallfahrerin und ihr Sohn als Beifahrer (30) wurden schwer verletzt. Sie kamen in Krankenhäuser nach Delmenhorst und Oldenburg. Ihre 16-jährige Enkelin erlitt leicht Verletzungen. Auch sie kam vorsorglich zur Behandlung in ein Krankenhaus. Fünf Krankenwagen und zwei Notarztwagen kümmerten sich um die Verletzten am Unfallort.
 
An den Autos entstand Totalschaden, sodass sie abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden soll bei 10.000 Euro liegen. Der Verkehr wurde über einen freien Fahrstreifen an der Unglücksstelle vorbeigeleitet. Dabei blieben nennenswerte Behinderungen aus. Die Polizei lobt einen Ersthelfer, der sich etwa zwei Stunden um zwei Hunde aus dem Auto der Unfallfahrerin kümmerte. Danach wurden die Tiere untergebracht.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare