Secret Packs – Retourenautomat bietet Wundertüten in Delmenhorst – Große Nachfrage – Video 📹

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dank TikTok ist es momentan ein Trend: Secret Packs, kleine käufliche Pakete, die aus Versandretouren stammen und von denen man nicht weiß, was drin ist. Seit dem 14.  April gibt es in Delmenhorst an der Nutzhorner Straße einen Automaten, an dem man entsprechende Pakete kaufen kann. Die Nachfrage ist groß.

Ricardo Kürzel ist eigentlich Flugzeugmechaniker von Beruf. Nebenbei vermietet er auch noch Hüpfburgen und Partyzelte. Seit Mitte April betreibt er zusätzlich noch einen Automaten, an dem man Pakete, die aus Retouren großer Versandhändler stammen, kaufen kann. Der Reiz für viele: Man weiß nicht, was drin ist. Und vielleicht lässt sich mit so einer Wundertüte ja auch ein Schnäppchen machen?

Automat vom Landwirt

In Zusammenarbeit mit seiner Partnerin Kasia Nasiadek hat er sich bei einem Landwirt einen entsprechenden Automaten gekauft, in dem früher landwirtschaftliche Produkte vertrieben wurden. Weil erst noch die Hauptplatine repariert werden musste, kam es zu Verzögerungen. Kasia Nasiadek war es auch, die einen Tiktok-Kanal ans Laufen brachte, dessen meistgeklickte Videos bereits mehr als 30.000 Aufrufe hat, wie Ricardo berichtet.

Seit dem 14. April steht der Automat nun an der Nutzhorner Straße 65, der Heimatadresse seiner Mutter. Regelmäßig halten Autos an und einzelne Personen, Familien oder Gruppen halten an und holen sich ein oder gleich mehrere Pakete.

„Eine Kundin hat eine Drohne und eine Smartwatch herausgeholt“, berichtet Ricardo. Eine Gruppe Jungs sei gleich mehrfach wiedergekommen und habe sich über die von ihnen blind gekauften Frauen-Kleider amüsiert.

Die Größe bestimmt den Preis

Sortiert sind die Pakete preislich nach Größe. Das kleinste Paket kostet 6 Euro, das nächstgrößere 8 Euro, 10 Euro bis 12 Euro. Drin sein kann alles, vom Handyhalter über T-Shirts bis hin zum Smartphone.

Ware von zwei Lieferanten

Ricardo Kürzel, der selbst nicht weiß, was drin ist, bekommt die Ware von zwei verschiedenen Lieferanten. Sie sichern ihm auch zu, dass in den Paketen nichts steckt, was für Kinder problematisch sein könnte. So finden sich beispielsweise weder Waffen noch erotisches Spielzeug in den Päckchen, die aus Retouren großer Versandhändler stammen. Ricardo muss aus Datenschutzgründen lediglich noch die Adressen der ursrprünglichen Empfänger unkenntlich machen.

Einer der ersten Automaten in Deutschland

Der Automat ist einer der ersten in Deutschland überhaupt. Der erste wurde im Allgäu errichtet, ein weiterer ist seit dem 19. April in Algesdorf im Landkreis Schaumburg in Betrieb.

Iris Kürzel, die Mutter von Ricardo, ist ebenfalls in das Projekt eingebunden. Falls der Automat mal klemmt, ruft Betreiber Ricardo sie an, damit sie mit dem Schlüssel rauskommt und die Panne behebt. Falls sie mal nicht vor Ort ist und ein Paket mal klemmt, bekommt der Kunde sein Geld zurück. Das ist problemlos möglich, weil die Handynummer auf dem Automaten notiert ist.

Vorerst keine Expansion

An Expansion denkt Ricardo Kürzel erst einmal nicht. Zwar ist er bereits angesprochen worden, ob er nicht mit einem Teilhaber nach Oldenburg oder Bremen expandieren will. Doch daran denkt er aktuell nicht. Aufgrund der großen Nachfrage ist er momentan erst einmal damit beschäftigt, jeden Tag neue Waren in Delmenhorst einzuräumen. Am Wochenende will er aufgrund der großen Nachfrage sogar zweimal nachfüllen.

 

Video-Eindruck von Delmenhorsts erstem Smart-Pack Automaten in Delmenhorst (schlechte Audio-Qualität):


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Bild ganz oben: Ricardo Kürzel (re.) betreibt den neuen Automaten. Unterstützung bekommt er nicht nur von seiner Partnerin Kasia Nasiadek (nicht im Bild), sondern auch von seiner Mutter Iris Kürzel (li.).

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert