Probefahrt wird in Stickgras genutzt, um Motorrad zu klauen – Dieb antwortet auf vier Anrufe

20. 12. 2019 um 15:09:05 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Ein dreister Diebstahl wurde am Mittwoch, 18. Dezember, gegen 17 Uhr in der Feldstraße von einem Mann verübt. Dort gab dieser vor, ein Motorrad abkaufen zu wollen, das auf Ebay angeboten wurde. Von seiner Probefahrt mit der Maschine kehrte der vermeintliche Käufer allerdings nicht zurück. Auf der Facebookseite „Du kommst aus Delmenhorst wenn …“ wandte sich die Schwiegertochter des Verkäufers gestern in einem Post an die Öffentlichkeit.
 
Bei dem Geschädigten handelt es sich um einen 68 Jahre alten Mann, der auf Nachfrage der Delmenews-Redaktion den Sachverhalt schildert. Vor zwei Tagen erreichte ihn der Anruf eines angeblich 36-jährigen Mannes. Dieser äußerte Interesse am Erwerb des Motorrads, das seit Juni 2018 auf Ebay-Kleinanzeigen gestanden hatte. Um 17 Uhr erschien der Kaufinteressent in der Feldstraße, sah sich das Fahrzeug an und verlangte nach einer Probefahrt.
 

Verkäufer behielt den Personalausweis des Diebs ein

Zwar willigte der 68-Jährige darauf ein, bestand im Gegenzug aber auf die Aushändigung des Personalausweises. Kurz nach 17 Uhr brach der Dieb zur Probefahrt in Richtung Bremer Straße auf und kam einfach nicht wieder zurück. Viermal versuchte der Verkäufer ihn anzurufen, erstmals um 17.24 Uhr.

Beim zweiten Anruf um 17.57 Uhr nahm der Dieb ab und behauptete, dass er sich nicht gemeldet habe, weil ihm sein Handy heruntergefallen sei. Der dritte Anruf erfolgte 18.36 Uhr, wobei der Täter dem Geschädigten erklärte, dass er gerade das Geld für den Kauf besorge. Zuletzt kontaktierte der 68-Jährige ihn um 19.28 Uhr. Hierbei fragte der Dieb nach dem Kaufvertrag, gab an, tanken zu sein, und versicherte, in zehn Minuten einzutreffen. Das war nicht der Fall.
 

Verlust liegt bei rund 2.700 Euro

Stattdessen verständigte der Geschädigte gegen 21 Uhr die Polizei und suchte schließlich deren Dienststelle auf, um Anzeige gegen den Täter zu erstatteten. Dabei legte er auch den einbehaltenen Personalausweis des Diebes vor. Über das Handy seines Sohnes erreichte der 68-Jährige am gestrigen Abend noch einmal den Täter.

Seine Frage nach dem Verbleib seines Motorrads wurde dreist mit einem lapidaren „weg“ beantwortet. Die verschwundene Maschine ist eine Honda CBF 600 des Baujahres 2011. Als sich der Diebstahl ereignete, trug sie das Kennzeichen DEL-HU 3. Der Preis für das Verkaufsangebot betrug 3.199 Euro. Vom Geschädigten wird der verloren gegangene Wert auf zwischen 2.600 und 2.700 Euro geschätzt. Hinweise zum Täter oder Motorrad dem nimmt die Polizei unter (04221) 1559-0 entgegen.
 
Nachtrag: Am Samstag, 21. Dezember, tauchte das gestohlene Motorrad wieder auf. Eine Bürgerin konnte die auf ihrem Grundstück abgestellte Maschine anhand des Aufrufs auf Facebook wiedererkennen und setzte die Polizei darüber in Kenntnis. Noch am selben Tag hatte wurde das Motorrad dem rechtmäßigen Besitzer zurückgebracht.
 
Bild: Dieses Motorrad wurde am Mittwoch in Stickgras vom Fahrer bei einer Probefahrt entwendet.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare