PKW steht auf der A28 bei Hatten in Flammen – Fahrzeug befindet sich auf einer Probefahrt

18. 11. 2019 um 09:23:24 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Während einer Probefahrt kam es am Freitag, 15. November, gegen 16.20 Uhr auf der A28 im Bereich der Gemeinde Hatten zu einem Brand eines PKWs. Dieser verursachte Schäden in geringem fünfstelligen Ausmaß. Für die Löscharbeiten musste eine rund halbstündige Vollsperrung der Autobahn eingerichtet werden.
 
Ein 36-jähriger Kaufinteressent und ein 37 Jahre Autohändler unternahmen mit einem PKW eine Probefahrt von Bremen nach Oldenburg und zurück auf der A28. Kurz vor der Anschlussstelle Hatten in Richtung Bremen bemerkten beide Brandgeruch im Fahrzeug. Nach dem Anhalten auf dem Standstreifen stellten sie eine kleine Flamme im Motorraum des Wagens fest. Unmittelbar danach breitete sich das Feuer aus und es entwickelte sich ein Vollbrand des Fahrzeuges.
 

Insgesamt betragen die Schäden 10.000 Euro

Zwecks der Löscharbeiten, die von der Berufsfeuerwehr durchgeführt wurden, musste die A28 kurzzeitig voll gesperrt werden. Es dauerte circa 30 Minuten und sorgte für keine erheblichen Verkehrsbehinderungen. Infolge der Brandbekämpfung konnte der Verkehr einspurig am Brandort vorbeigeleitet werden. Der PKW wurde nach dem Ablöschen abgeschleppt. Laut Polizeiangaben beläuft sich der am Fahrzeug und an der Fahrbahn entstandene Schaden auf etwa 10.000 Euro.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare