Niederdeutsches Theater trauert – Darstellerin und dienstältestes Mitglied Inge Sachtje ist tot

25. 10. 2019 um 08:22:06 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Wie gestern, 24. Oktober, vom Niederdeutschen Theater Delmenhorst (NTD) bekannt gegeben wurde, betrauert es den Todesfall eines seiner Aushängeschilder. Inge Sachtje, Schauspielerin und langjähriges Mitglied des NTD, verstarb am letzten Samstag, 19. Oktober, im Alter von 83 Jahren. Damit büßte das NTD eines seiner bekanntesten Gesichter und zugleich eine prägende Figur ein.
 
„Sie hat jeder ihrer Rollen gelebt“, erinnert sich Hans Rosenboom, ehemaliger Vorsitzender des NTD, der somit auch über einen langen Zeitraum ein Weggefährte von Inge Sachtje war. Ihre Mitgliedschaft beim NTD dauerte 67 Jahre, womit sie dessen dienstältestes Mitglied war. Mit 16 Jahren hatte sie noch unter ihrem Mädchennamen Inge Schumacher ihren ersten Auftritt. 1952 spielte sie ihre erste Rolle in „Dat Doktorbook“. Unabhängig davon, ob es sich um heitere oder ernsthafte Rollen handelte, Sachtje meisterte diese mit Bravour.
 

Für ihr Schauspiel wurde sie auch außerhalb von Delmenhorst anerkannt

Zu ihren Lieblingsrollen gehörte die alkoholsüchtige Hanna Cassens in „Schaddentieden“, die sie zu ihrem 40-jährigen Bühnenjubiläum verkörperte. Nicht zuletzt dank ihrer großen schauspielerischen Leistung erreichte dieses Stück beim „Willy-Beutz-Schauspielpreis 1993 den zweiten Platz.

Mehrere Theaterstücke mit Inge Sachtje in der Hauptrolle brannten sich dem Publikum des NTD ins Gedächtnis. Darunter fallen „De Deern is richtig“(1957), „Bahnmeester Dood“(1981), „De Börgermeisterstohl“ (1998) oder „De Kortenleggersch“ (1999). Selbst über die Grenzen Delmenhorsts hinaus erlangten ihre schauspielerischen Qualitäten Bekanntheit.

Entsprechend mimte sie 1983 in der Gemeinschaftsproduktion des Niederdeutschen Bühnenbundes Niedersachsen und Bremen die Hauptrolle in „De kloke Anna“. Arnold Preuß, heutiger Präsident des Bühnenbundes und damaliges Ensemblemitglied behielt die gute Zusammenarbeit mit Sachtje in Erinnerung: „Ich habe in Inge eine Kollegin kennengelernt, die in ihrer Darstellung alle Facetten eines zu spielenden Charakters ausschöpfte. Für mich als Bühnenpartner einfach eine wunderbare Kollegin, mit der jede Vorstellung ein Genuss war“.
 

Sie verfolgte das Geschehen am NTD seit 2007 als Zuschauerin

Letztmals stand sie beim NTD 2007 in der bewegenden Komödie „Oh düsse Öllern“ auf der Bühne. Anschließend entschied sich Sachtje zum Rücktritt von den „Brettern, die die Welt bedeuten“. Gemeinsam mit Ehemann Henry schaute sie sich bis vor wenigen Monaten alle Veranstaltungen des NTD an.

Regelmäßig wandte sie sich mit einem nachdrücklichen Appell insbesondere an die junge Generation: „Snackt Platt!“ Sowohl Sachtjes Meinung als auch ihr Wort besaßen bei den Mitgliedern des NTD Gewicht. „Wir werden unsere Inge sehr vermissen und sind ihr zu ganz großem Dank verpflichtet“, erklärte der Vereinsvorsitzende Dirk Wieting.
 
Bild: Inge Sachtje, die wie kaum eine andere Darstellerin das NTD prägte, ist tot. Bildquelle: Niederdeutschen Theater Delmenhorst



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare