Kinder malen am Dienstag und Mittwoch duftende Bilder – Ferien-Aktion im Haus Coburg

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Am morgigen Dienstag, 9. April, und dem folgenden Mittwoch, 10. April, veranstaltet die Städtische Galerie Delmenhorst Für Kinder zwischen 6 und zwölf Jahren den Ferien-Workshop „Dufte Bilder!“. Sie könne dort jeweils von 14 bis 17 Uhr Kunst sehen und riechen.
 
Während der laufenden Osterferien erhalten die Kinder die Möglichkeit, die aktuelle Ausstellung „Der Duft der Bilder. Werke der Sammlung olorVISUAL Barcelona“ mit eigenen Augen und Nasen zu entdecken und sogar selbst künstlerisch tätig zu sein. Gemeinsam mit Kunstvermittlerin Katrin Seithel und Zoe Auras (FSJ Kultur) befassen sie sich unter anderem mit Fotografien, Gemälden, und Skulpturen der spanischen Sammlung.
 

Farben werden selbst hergestellt

Dabei ist es ihnen ebenfalls gestattet, die vom Sammler und Parfümeur Ernesto Ventós eigens für die Werke kreierten Duftessenzen zu beschnuppern. Im Anschluss gehen die Kinder auf Entdeckungstour in den Färbergarten im Hof des Hauses Coburg, wo sie Zutaten für natürliche Farben sammeln, aus denen sie dann eigene Bilder zeichnen sollen. Obendrein sollen die Bilder in diesem Fall sogar duften.
Dazu genügt ein Blick in die Kräuterecke, die von Anis bis Zimt zahlreiche Pflanzen mit vielerlei Gerüchen aufweist, aus denen zudem schöne Farben resultieren. Bei Interesse erfolgt die Anmeldung unter info@staedtische-galerie.de oder unter (04221) 14132. Auch spontane Besuche sind möglich, jedoch haben angemeldete Kinder Vorrang. Die Teilnahmegebühr beträgt acht Euro. Es besteht außerdem die Option, den Kurs lediglich für einen Tag zum halben Preis zu buchen.
 
Ferien-Workshop „Dufte Bilder!“
Veranstaltungsort Städtische Galerie; Fischstraße 30
Uhrzeit: 14 bis 17 Uhr
Datum: 9. und 10. April
Preis: 8 Euro; eintägige Teilnahme 4 Euro

 
Bild: In der Städtischen Galerie findet an den nächsten beiden Nachmittagen ein Ferien-Workshop für Kinder statt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert