Keine Celtic Days in Hude kommendes Jahr – Passender Standort wird gesucht

09. 10. 2019 um 09:21:07 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Auf eine beliebte Veranstaltung im Huder Kulturleben müssen Besucher kommendes Jahr verzichten: die Celtic Days. Die Veranstaltung legt eine Zwangspause ein. Grund sind Raumprobleme.
 
“Die Celtic Days 2018 stellten mit dem Konzert von Dougie MacLean zweifellos einen Höhepunkt in unserer Festival-Geschichte dar, und wir waren sehr froh, mit dem Haus am Bahnhof einen passenden Ausweichort gefunden zu haben, nachdem der Kulturhof durch den Umbau für uns zu klein geworden war,” erzählt Martin von Maydell, Vorsitzender des Vereins Pro Musica Activa, der das Festival organisiert. „Umso mehr traf uns Ende 2018 Nachricht, dass auch das Haus am Bahnhof in Zukunft nicht mehr zur Verfügung steht.“
 

Noch keine Alternative in Sicht

Zwar hat der Verein nach eigener Aussage schon mehrere alternative Standorte unter die Lupe genommen. Doch die würden den Anforderungen nicht genügen. So sei Platz für eine Bühne, 250 Sitzplätze, die Veranstaltungstechnik und den Getränke-Ausschank wichtig. Zudem sollte der Standort beheizbar sein, ein Dach haben, das Regengeräusche abschirmt, und das Budget der Macher nicht sprengen.
 
Ebenfalls wichtig seien logistische Fragen und die Möglichkeit, eine Party-Stimmung zu erzeugen. Daher werden die Celtic Days erstmal ausgesetzt. Falls sich kein Ausweichstandort finde, solle ein neues Festival entwickelt werden. Zuletzt fand die Veranstaltung 2018 statt.
 
Symbolbild: Auf die Celtic Days müssen Fans kommendes Jahr verzichten.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare