Ganderkesee wird als Fairtrade-Gemeinde ausgezeichnet – Herbstmarkt bildet bunten Rahmen

23. 08. 2019 um 07:43:48 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Im September reiht sich die Gemeinde Ganderkesee in die Gesellschaft von über 620 deutschen Kommunen ein, die sich für fairen Handel engagieren. Dann wird ihr der Titel Fairtrade-Gemeinde verliehen. Während des Ganderkeseer Herbstmarktes wird die Auszeichnungsfeier am Sonntag, 15. September, auf dem Marktplatz veranstaltet. Ein buntes Programm fährt dafür die Ganderkeseer Fairtrade-Steuerungsgruppe auf, wie Gemeindesprecher Hauke Gruhn vor kurzem preisgab.
 
„Über die anstehende Auszeichnung freue ich mich sehr. Das Engagement vieler Ganderkeseer Einzelhändler, Gastronomiebetriebe, Vereine, Schulen und Kirchengemeinden ist wichtig, um für ein Stück weit mehr Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit zu sorgen“, erklärt die Ganderkeseer Bürgermeisterin Alice Gerken. Vor etwas mehr als einem Jahr sei die Steuerungsgruppe im Frühling gegründet worden.
 

Zwölf Aussteller liefern Infos sowie fair gehandelten Speis und Trank

Damit sei beabsichtigt worden, die Bestrebungen einzelner Akteure der Gemeinde zusammenzufassen und den Prozess zum Erlangen des Titels Fairtrade-Gemeinde zu fördern. Auf dem Herbstmarkt würden sich schon zwölf Aussteller am Fairtrade-Fest beteiligen. Sie würden dabei nicht nur Informationen zum fairen Handel liefern, sondern auch faire sowie internationale Speisen und Getränke anbieten.
 

Mitmachaktionen, Modenschau, Musik und Tanz

Hinzu kämen Mitmachaktionen, die sowohl für Kinder als auch Erwachsene tauglich seien, und ein interkulturelles Bühnenprogramm. Eine breite Auswahl an Musik von orientalischen Klängen bis zu Jazz werde zu hören sein. Zudem werde eine Bauchtanzgruppe auftreten und eine faire Modenschau stattfinden. Abschließend soll das Bühnenprogramm von 17 Uhr an um eine offene Bühne ergänzt werden.
 

Jede Person kann ihre Talente auf der offenen Bühne darbieten

Wer von dieser Möglichkeit Gebrauch machen möchte, um auf der Bühne seine Künste öffentlich zu präsentieren, kann sich dafür vorher bei Christian Siedenstrang im Rathaus unter (04222) 44-208 oder über c.siedenstrang@ganderkesee.de anmelden. Es spiele keine Rolle, ob es sich dabei um Akrobatik, Comedy, Gesang, Musik oder Zauber handele.

Grundsätzlich dürften alle Arten von Kurzauftritten gezeigt werden. Einzige Bedingungen seien, dass sie höchstens zehn Minuten dauern und keine politischen Ziele verfolgen würden. Zusätzliche Informationen zum Fairtrade-Fest und das vollständige Bühnenprogramm sollen Anfang September bekannt gegeben werden.
 
Bild: Die Ganderkeseer Fairtrade-Steuerungsgruppe freut sich mit dem Ersten Gemeinderat Rainer Lange (4. v. r.) über den Titel Fairtrade-Gemeinde. Bildquelle: Gemeinde Ganderkesee/Hauke Gruhn



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare