Drogenbande in Delmenhorst ausgehoben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seit Februar läuft ein Verfahren gegen zehn in Delmenhorst wohnende Personen wegen des Verdachts auf bandenmäßigen Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Sie sollen Drogen in Delmenhorster Gaststätten vertrieben haben. Gestern kam es zu Hausdurchsuchungen und Festnahmen.

Bereits Anfang März 2023 wurden bei einer Kontrolle zwei Kilogramm Kokain und ein Kilogramm Amphetamin beschlagnahmt, die einzelnen Beschuldigten aus der Tätergruppe zugeordnet werden konnten. Anschließende Ermittlungen ergaben den Verdacht, dass die Gruppe mit mindestens weiteren 350 Gramm Kokain und einer nicht geringen Menge Marihuana gehandelt haben könnte. Gestern durchsuchten nun Einsatzkräfte der Polizeiinspektion insgesamt 16 Objekte in Delmenhorst. Dabei beschlagnahmten sie umfangreiches Beweismaterial und verhafteten drei Männer im Alter von 23 bis 42 Jahren. Ferner wurden Vermögensarreste in Höhe von rund 28.000 Euro erwirkt.

Bildquelle: Danny Meyer / Fotolia

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert