Delmod- und Königsberger Straße gesperrt – Bismarckstraße folgt ab Donnerstag

09. 07. 2018 um 10:57:21 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Gleich mehrere Straßensperrungen müssen Verkehrsteilnehmer in dieser Woche (Kalenderwoche 28) in Kauf nehmen. Während die Delmod- und Königsberger Straße bis zum Wochenende wieder freigegeben werden, wird die Bismarckstraße ab Donnerstag gesperrt.
 
Breits seit heute, 9. Juli, müssen Autofahrer um die Delmodstraße im Kreuzungsbereich mit der Wildeshauser Straße einen Bogen machen. Grund für die dortige Baustelle ist die Erneuerung der Gas- und Wasserhauptleitungen. Ab Donnerstag, 12. Juli, soll die Stelle wieder freigegeben werden. Eine Umleitung wurde eingerichtet.
 

Sperrung der Königsberger Straße bis einschließlich Freitag geplant

Ebenfalls seit heute gesperrt ist die Königsberger Straße auf dem Teilstück südlich der Elbinger Straße in Richtung der Bürgermeister-Koch-Straße. Ursache der Maßnahme dort ist eine akute Versackung der Fahrbahn. Die Sperrung wird bis einschließlich Freitag, 13. Juli, andauern.
 

An Bismarckstraße werden Mängel beseitigt

Die meisten Autofahrer in Delmenhorst dürften vor allem die kommende Sperrung der Bismarckstraße bemerken. Dort wird ab Donnerstag, 12. Juli, in Höhe des Rathauses gearbeitet. Beseitigt werden dabei Mängel am Fußgängerüberweg zwischen Rathausplatz und Mühlendamm. Abgeschlossen werden sollen die Arbeiten am Dienstag nächster Woche (17. Juli). Bis dahin soll das Pflaster auch die nötige Zeit zum Ruhen und Abbinden der Fläche erhalten.
 
Auch das Standesamt kann in dieser Zeit nicht über den Mühlendamm angefahren werden. Der Bismarckplatz wird zudem für Parkplatzsucher gesperrt. Die Stellflächen des Graftwerks und des Graftspeichers können über den Parkplatz des Amtsgerichtes angefahren werden. Dafür wird die dortige Schranke geöffnet. Fußgänger dürfen die Baustelle auf der Bismarckstraße passieren.
 

Stadt entstehen für Mängelbeseitigung keine Kosten

Für die Arbeiten an der Bismarckstraße ist die Firma August Hotze aus Oldenburg zuständig. Sie beseitigt die Schäden vor dem Ende der vierjährigen Gewährleistungspflicht zum Bauvorhaben “Sanierung Rathausplatz”. Daher entstehen der Stadt keine Kosten für die Arbeiten.
 
Foto: Die Bismarckstraße vor dem Rathaus wird ab Donnerstag gesperrt.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare