Dachstuhl in Ganderkesee-Hohenböken abgebrannt – Ursache unbekannt – Sechsstelliger Sachschaden

08. 10. 2018 um 07:38:11 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Einen tragischen Start in die neue Woche erlebten heute (8. Oktober 2018) die Bewohner eines Doppelhauses in Ganderkesee-Hohenböken. Grund war ein Feuer, das dort gegen 7.30 Uhr ausbrach und den Großteil des Dachstuhls eines Doppelhauses zerstörte.
 
Das Feuer brach aus noch unbekannter Ursache im oberen Bereich einer der Doppelhaushälften aus. Anschließend griff es auch auf die andere Hälfte über. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Dachstuhl bereits in Vollbrand. Die freiwilligen Feuerwehren Hude, Bookholzberg und Ganderkesee setzten 60 Einsatzkräfte ein.
 

Feuerwehreinsatz durch Örtlichkeit erschwert

Die Arbeit der Feuerwehrleute wurde durch die engen Straßen vor Ort vor Herausforderungen gestellt. Besonders der Einsatz einer Drehleiter bereitete Probleme. Auch die Zuleitung von Wasser führte zu Schwierigkeiten, da eine Zuleitung über die Huder Straße/L867 erfolgen musste. Dadurch kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen. Dennoch konnten die Einsatzkräfte den Brand unter Kontrolle bringen und schließlich löschen. Bis dahin wurden die Anwohner gebeten, wegen der starken Rauchentwicklung ihre Fenster und Türen zu schließen.
 
Wegen der erheblichen Schäden ist das Doppelhaus bis auf weiteres nicht mehr bewohnbar. Die Schadenshöhe wird auf 150.000 Euro geschätzt. Die Bewohner blieben unverletzt. Ermittlungen zur Ursache laufen.
 
Foto: Das Feuer zerstörte den Großteil des Dachstuhls des Doppelhauses. Bildquelle: NonstopNews.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare