Auto und Sattelzug kollidieren in Harpstedt – Ein Fahrer verletzt

21. 06. 2018 um 12:28:35 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Am gestrigen Mittwoch, 20. Juni, kam es auf der Delmenhorster Landstraße in Harpstedt zu einem Unfall. Dabei kollidierten gegen 14.50 Uhr ein Auto und ein Sattelzug.
 
Ein 81 Jahre alter Autofahrer war mit seinem Wagen auf der Straße Richtung Groß Ippener unterwegs. Aus noch unbekannter Ursache geriet er auf gerader Strecke auf die Gegenfahrbahn. Dort fuhr ein 47-Jähriger mit seinem Sattelzug. Der versuchte noch, nach rechts auf einen Radweg auszuweichen, konnte einen seitlichen Zusammenprall aber nicht mehr verhindern.
 

Auto schwer beschädigt

Durch den Zusammenstoß wurde das Auto wieder auf die Fahrbahn geschleudert. Dort kam es nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen ein Brückengeländer eines Entwässerungsgrabens und blieb schwer beschädigt im Wassergraben liegen. Der Graben führte zum Unfallzeitpunkt kein Wasser. Der PKW-Fahrer konnte sich durch die Lage seines Wagens nicht selbst befreien. Daher musste die Feuerwehr die Fahrertür öffnen. Der Fahrer kam in ein Krankenhaus. “Von schweren Verletzungen ist derzeit nicht auszugehen”, schreibt die Polizei über seinen Zustand.
 
Am LKW wurde der Tank beschädigt, sodass Diesel auslief. Die Feuerwehr schloss das Leck provisorisch und pumpte den Kraftstoff aus dem Tank ab. Da Diesel bereits ins Erdreich gelangt war, tauschte eine Fachfirma dort den Boden aus. Die Strecke blieb bis 16.45 gesperrt. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt.
 
Foto: Der Fahrer dieses Wagens wurde beim Unfall leicht verletzt, an Auto selbst entstand ein schwerer Schaden. Bild von NonstopNews.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare