Ausflugsschiff läuft bei Moormerland auf Grund – 14 Behinderte an Bord

11. 10. 2017 um 08:15:36 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Autohaus Müller Schmidt + Koch GmbH Delmenhorst
Werbung

Eine ungewollte Wendung bekam gestern ein Ausflug in Moormerland im Landkreis Leer, als das Schiff gegen 17 Uhr auf Grund lief. 20 Personen, darunter 14 Behinderte und zwei Besatzungsmitglieder, mussten von der Feuerwehr an Land gebracht werden.
 
Eigentlich sollte es ein fröhlicher Ausflug werden, den die Passagiere zwischen 25 und 75 Jahren mit dem Ausflugsschiff MS Gretchen im Fehntjer Tief machten. Dabei handelte es sich um eine Reisegruppe von Quertour. Diese Organisation kümmert sich um Menschen mit Behinderungen. Doch beim Wenden lief das Schiff plötzlich auf Grund. Die beiden Besatzungsmitglieder konnten das Schiff nicht selbst befreien.
 

Feuerwehr befreit Schiff

Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an, da sie von zahlreichen Verletzten ausging. Für die Retter war es nicht einfach, zur Unfallstelle zu gelangen, da diese gut einen Kilometer vom befahrbaren Bereich entfernt lag. Vor Ort stellte sich heraus, dass alle Personen unverletzt waren. Mit einem Feuerwehrboot konnte die Gretchen schließlich freigezogen werden. Danach konnte es seine Fahrt bis zum Hafen von Timmel aus eigener Kraft fortsetzen. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte gut drei Stunden.
 
Foto von Nonstop News: Bei Moormerland befreite die Feuerwehr gestern dieses Ausflugsschiff (hinten), dass auf Grund gelaufen war.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare