An der Musikschule gibt es wieder Unterricht – Bläser, Chöre und Ensembles müssen noch warten

13. 05. 2020 um 15:17:44 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Mit Beginn der aktuellen 20. Kalenderwoche wird an der Musikschule der Stadt Delmenhorst (MSD) zum Teil wieder unterrichtet. Es war der Corona-Pandemie geschuldet, dass die Einrichtung an der Schulstraße eine achtwöchige Zwangspause einlegen musste. Gemäß der Verordnung des Landes Niedersachsen war der Neustart auf den Instrumental- und den Vokalunterricht beschränkt. Selbstverständlich sind auch an der MSD Abstands- und Hygieneregeln zu befolgen.
 
Es dauert wenigstens noch bis einschließlich Mittwoch, 27. Mai, dass kein Unterricht für Blasinstrumente stattfindet. Zurzeit muss genauso auf Kurse in der Elementarerziehung, die Baby- und Eltern-Kind-Gruppen sowie die Früherziehung oder Grundausbildung umfassen, verzichtet werden. Gleiches gilt für den Ensemble-Unterricht. Außerdem fallen die Chöre nach wie vor aus. Das für die gecancelten Unterrichtsstunden aufgebrachte Geld wird zurückgezahlt.
 

Verstärkte Reinigung und Einbahnstraßenprinzip sollen zur Sicherheit beitragen

Sowohl nach dem niedersächsischen „Hygieneplan Schule“ als auch nach den Hygienevorschriften der Stadt Delmenhorst richtet sich die Musikschule. Innerhalb des Gebäudes ist deshalb eine Einbahnstraßenregelung in Kraft. Jegliche Personen dürfen sich dort also nur in eine Richtung bewegen. Darüber hinaus werden sensible Bereiche öfter und gründlicher gereinigt.

Wie an allgemeinbildenden Schulen ist das Tragen einer Behelfsmaske außerhalb der Unterrichtsräume im Gebäude obligatorisch. Für Besucher bleibt das Büro der MSD auch künftig noch geschlossen. Per Anruf ist dessen Erreichbarkeit zumindest unter (04221) 14113 gewährleistet.
 
Bild: Erneut wird seit dieser Woche an der Musikschule gelehrt, wenn auch vorerst nur im Instrumental- und Vokalunterricht.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare